Gut Schöntal, Waldfriedhof, Eicher Stollen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 108)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Aachen
Kreis(e): Städteregion Aachen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Eingangsgebäude Eicher Stollen (2015)

    Eingangsgebäude Eicher Stollen (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Fine Tonhauser / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Fine Tonhauser
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teich am Eicher Stollen (2015)

    Teich am Eicher Stollen (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Fine Tonhauser / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Fine Tonhauser
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Gut Schöntal, der Waldfriedhof und der Eicher Stollen sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

In der Beveraue Hofanlage Gut Schöntal des Freiherrn Carl von Nellessen, erbaut 1840 (ehemalige Wassermühle), Tuchfabrik mit Villa, Zufahrtsallee, Teichanlage; zugehörig Nellessenpark, weitläufiger Waldpark; oberhalb am Bach Gut Heidbenden mit Heidbendener Teich; katholische Pfarrkirche St. Katharina von 1866 (Architekt J. Busch). – Südwestlich Waldfriedhof, parkartige Friedhofsanlage von 1930 mit Eingangskapelle auf dem Areal des 1832 angelegten Cholerafriedhofs, Ehrenfriedhof; auf dem Friedhof gelegener Bismarckturm von 1907 (Architekt G. Frentzen).

Eicher Stollen zwischen Eich und Lintert: Städtischer Wassergewinnungsstollen von 1871-80 mit Pumpwerk in Lintert (als Malakoffturm gestaltetes Pumpengebäude und Einstiegshäuser).

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente und Strukturen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Stadt- und Ortskernen sowie des industriekulturellen Erbes – Bewahren der Struktur des Straßendorfs
  • Bewahren und Sichern der Elemente, Strukturen und Sichträume von Adelssitzen und Hofanlagen
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 155, Köln.

Gut Schöntal, Waldfriedhof, Eicher Stollen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 108)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
50° 45′ 41,12″ N, 6° 07′ 7,79″ O / 50.76142°, 6.11883°
Koordinate UTM
32U 296811.46 5627253.15
Koordinate Gauss/Krüger
2508428.35 5625112.62

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gut Schöntal, Waldfriedhof, Eicher Stollen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 108)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252101 (Abgerufen: 16. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang