Adolf-Feld-Schule

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kurzbeschreibung des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland

Im Stadtkern von Alt-Oberhausen, südlich des Rathauses, entwickelte sich in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts ein bauliches Ensembles der evangelischen Gemeinde. Der erste Bau ist die Adolf-Feld-Schule von 1857, erweitert in den 1880er Jahren.

ab 1854 unterrichtete Adolf Feld im Hinterzimmer einer Gaststätte,
1853 fand der 1. evangelische Gottesdienst in Wohnhaus Ruppert an der Mülheimer Chaussee statt
1857 Bau des 1. Schulgebäudes, heute Adolf-Feld-Schule, sonntags Gottesdienst, Glockentürmchen über Gelder der Gustav-Adolf-Stiftung finanziert
1880er Jahre Erweiterung
1910 Gemeindezentrum

(Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2016)

Adolf-Feld-Schule

Schlagwörter
Ort
46045 Oberhausen
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1857
Koordinate WGS84
51° 28′ 20,32″ N, 6° 51′ 27,09″ O / 51.47231°, 6.85753°
Koordinate UTM
32U 351202.62 5704526.73
Koordinate Gauss/Krüger
2559625.68 5704541.17

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Adolf-Feld-Schule”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-251806 (Abgerufen: 26. Mai 2018)
Seitenanfang