Eisenpavillon auf dem Gelände der Eisenhütte in Abentheuer

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Abentheuer
Kreis(e): Birkenfeld (Rheinland-Pfalz)
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Eisenpavillon auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer (2015)

    Eisenpavillon auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Etzkorn, Nicole
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Etzkorn
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eisenpavillon auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer (2015), Detailansicht einer Säule mit Verzierungen

    Eisenpavillon auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer (2015), Detailansicht einer Säule mit Verzierungen

    Copyright-Hinweis:
    Etzkorn, Nicole
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Etzkorn
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eisenpavillon auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer (2015), Wiese vor dem Pavillon

    Eisenpavillon auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer (2015), Wiese vor dem Pavillon

    Copyright-Hinweis:
    Etzkorn, Nicole
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Etzkorn
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Pavillon befindet sich im Garten oberhalb des 1715 gebauten Herrenhauses auf dem Gelände der ehemaligen Eisenhütte. Er steht an einer strategisch günstigen Stelle, denn in den sommerlichen Mittagsstunden liegt der Pavillon im Schatten und bietet somit einen kühlen Rückzugsort. In den Abendstunden scheint die Sonne genau zwischen dem Gäste- und Herrenhaus hindurch und spendet daher lange Sonnenlicht.
Dort, wo die zehn Stützbeine aus Eisen auf das Dach treffen, sind verschnörkelte Ornamente in das Design miteingebunden. Die Ösen am Dach zeugen davon, dass früher am Rand des Pavillons Vorhänge angebracht waren. Der Pavillon ist somit ein weiteres Zeugnis für die Eisengusskunst im Hunsrück, jedoch lässt er sich nicht auf eine Entstehungszeit datieren. Wie der künstlich angelegte Wasserfall im Garten und das Herrenhaus mit seinen besonders hohen Decken demonstriert der Pavillon den Wohlstand der einstigen Hüttenbesitzer.

(Nicole Etzkorn, Universität Koblenz-Landau, 2016 / Freundliche Hinweise von Herrn C. Kampf, 2015)

Literatur

Böcking, Herbert W. (1962)
Abentheuer. Beiträge zur Geschichte des Ortes Abentheuer und seiner Eisenhütte. Birkenfeld.
Weber, Rolf (2000)
Abentheuer. Vom frühen Industriestandort zur mondernen Wohngemeinde 1350-2000. Abentheuer.

Eisenpavillon auf dem Gelände der Eisenhütte in Abentheuer

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Mühlenbergstrasse 3 a
Ort
55767 Abentheuer
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Koordinate WGS84
49° 39′ 7,66″ N, 7° 06′ 3,83″ O / 49.65213°, 7.10106°
Koordinate UTM
32U 362933.34 5501685.32
Koordinate Gauss/Krüger
2579553.17 5502299.16

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Eisenpavillon auf dem Gelände der Eisenhütte in Abentheuer”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-249685 (Abgerufen: 21. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang