Windmühle „De Windvang“ in Goedereede (Süd-Holland)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Goeree-Overflakkee
Kreis(e):
Bundesland:
  • Windmühle „De Windvang“ in Goedereede, Süd-Holland (2017), Ansicht von Norden.

    Windmühle „De Windvang“ in Goedereede, Süd-Holland (2017), Ansicht von Norden.

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Windmühle „De Windvang“ in Goedereede, Süd-Holland (2017), rückwärtige Ansicht von Osten.

    Windmühle „De Windvang“ in Goedereede, Süd-Holland (2017), rückwärtige Ansicht von Osten.

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Windmühle „De Windvang“ in Goedereede, Süd-Holland (2017), rückwärtige Ansicht von Südosten.

    Windmühle „De Windvang“ in Goedereede, Süd-Holland (2017), rückwärtige Ansicht von Südosten.

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Windmühle „De Windvang“ vor dem Kirchturm von Goedereede, Süd-Holland (2017).

    Windmühle „De Windvang“ vor dem Kirchturm von Goedereede, Süd-Holland (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Neben dem heutigen Kirchturm ist die Windmühle „De Windvang“ eine der Landmarken im Norden der ehemaligen Insel Goeree-Overflakkee in Süd-Holland.

Die wahrscheinlich bereits 1720 auf einer Warft aus Stein errichtete Windmühle ist eine Getreidemühle. Sie wird daher als „steinerner Bodensegler“ bezeichnet (aus Stein errichtet auf einer Bodenerhöhung, um den Wind besser nutzen zu können; Notebaart 1972).
Bis zur Mitte der 1950er Jahre war die Mühle in Betrieb, verfiel anschließend und wurde seither dreimal umfassend saniert und restauriert (1972/72, 1995/96, 2005), so dass sie heute wieder voll funktionsfähig ist. Gemäß der Erläuterungen an der Mühle ist sie „die einzige Mühle in den Niederlanden, deren Mühlenboden nicht ebenerdig, sondern ausschließlich von außen über zwei Treppen erreichbar ist“.

(Elmar Knieps, 2015)

Quelle
Informationstafel an der Mühle

Internet
www.gomolens.nl: Molenstichting Goeree-Overflakkee (abgerufen 24.10.2015)

Literatur

Notebaart, Jannis C. (1972)
Windmühlen - der Stand der Forschung über das Vorkommen und den Ursprung. S. 26, Den Haag, Paris.

Windmühle „De Windvang“ in Goedereede (Süd-Holland)

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Goereeseweg 5
Ort
3252 AL Goedereede
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1720 bis 1791
Koordinate WGS84
51° 49′ 7,3″ N, 3° 58′ 25,13″ O / 51.81869°, 3.97365°
Koordinate UTM
31U 567110.38 5741321.36
Koordinate Gauss/Krüger
1567147.31 5743179.37

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt steht unter der freien Lizenz CC-BY-NC-SA (Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen). Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Windmühle „De Windvang“ in Goedereede (Süd-Holland)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-244538 (Abgerufen: 19. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang