Viereckiger Turm Zell

Bachturm

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Zell (Mosel)
Kreis(e): Cochem-Zell
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Zugang zum Viereckigen Turm in Zell an der Mosel (2015)

    Zugang zum Viereckigen Turm in Zell an der Mosel (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Breithaupt, Jonas
    Fotograf/Urheber:
    Jonas Breithaupt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ansicht des Viereckigen Turms in Zell an der Mosel (2015)

    Ansicht des Viereckigen Turms in Zell an der Mosel (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Breithaupt, Jonas
    Fotograf/Urheber:
    Jonas Breithaupt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel am Viereckigen Turm in Zell an der Mosel (2015)

    Informationstafel am Viereckigen Turm in Zell an der Mosel (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Breithaupt, Jonas
    Fotograf/Urheber:
    Jonas Breithaupt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Viereckige Turm der Stadt Zell steht am Zeller Bach südlich des Friedhofs und wird deshalb auch „Bachturm“ genannt. Er war der Hauptturm der mittelalterlichen Stadtbefestigung und schütze das östliche Stadttor der Stadt.
Die Stadtbefestigung der Stadt Zell wurde zum Schutz ab dem Jahre 1229 mit einer hohen Stadtmauer, großen Torgebäuden und massiven Türmen aufgebaut. Als zentrale Bauwerke sind der östliche Bachturm und der oberhalb der Stadt gelegene Pulverturm bis heute erhaltene Bauwerke der Stadtbefestigung, die die damaligen Tore schützen sollten. Am 12. September 1689 zerstörten Truppen des französischen Kaisers Ludwig XIV. die Befestigung bis auf wenige Reste. Nachdem im Jahre 1848 nach einem Stadtbrand die Stadt wieder aufgebaut werden musste, wurden weitere Teile der Mauerreste abgetragen, um die zerstörten Häuser wieder aufbauen zu können.
Der Viereckige Turm ist mit einer Höhe von 22 Metern der frühere Hauptturm der Stadtbefestigung. Er hat insgesamt 7 Stockwerke und diente neben dem Schutz vor Truppen aus dem Zeller Bachtal als Zollstation. Zwischenzeitlich diente der Turm als Amtsgefängnis. Durch die Lage am Zeller Bach wird der Turm ab dem Jahr 1626 als Bachturm bezeichnet. Früher besaß der Turm noch Ecktürme und ein steiles Dach, welche nicht mehr erhalten sind. Im Jahre 1899 wurde ein Tor in den Turm gebrochen und dient seitdem als unterer Zugang zum Friedhof.

(Jonas Breithaupt, Universität Koblenz-Landau, 2015)

Internet
moseltouren.de: Zell an der Mosel (abgerufen 28.09.2015)
www.zell-mosel.com: Zell (Mosel) selbst entdecken (abgerufen 28.09.2015)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2014)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreis Cochem-Zell (Denkmalverzeichnis Kreis Cochem-Zell, 31. März 2014). S. 77, Koblenz. Online verfügbar: denkmallisten.gdke-rlp.de, Cochem-Zell, abgerufen am 26.11.2015

Viereckiger Turm Zell

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Zeller Kehr
Ort
56856 Zell
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Koordinate WGS84
50° 01′ 32,48″ N, 7° 11′ 5,52″ O / 50.02569°, 7.18487°
Koordinate UTM
32U 369987.9 5543065.38
Koordinate Gauss/Krüger
2584947.7 5543939.12

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Viereckiger Turm Zell”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-244490 (Abgerufen: 21. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang