Denkmalbereich „Engelskirchen - Braunswerth“

ehemalige Textilfabrik Ermen & Engels

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Engelskirchen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kurztext LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland

An der Aggerschleife im Süden von Engelskirchen liegt die Baumwollspinnerei, Zwirnerei und Bleicherei des Barmer Textilfabrikanten Friedrich Engels sen. aus dem Jahr 1837, benachbart die spätklassizistische Villa Braunswerth von 1855; Teilhaber von der Fabrik war Peter Ermen aus England, der aus den Erfahrungen der britischen Textilindustrie neueste technologische Kenntnisse einbrachte. Ende des 19. Jahrhunderts, in der Blütezeit beschäftigte das Werk über 600 Arbeiter und Angestellte.
Nach Aufgabe der Produktion 1979 und anschließendem Umbau durch die BauCoop Köln wird die Anlage seit 1985 als Rathaus, Feuerwache und LVR-Industriemuseum, Kraftwerk Ermen & Engels genutzt. Die Denkmalbereichssatzung von 1984 schützt das Fabrikensemble als ein Ganzes, einschließlich der umgebenden Freiflächen und damit der Einbindung in die Aue.

(Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2017)

Quelle
Bauwelt 11/1987.

Literatur

Mainzer, Udo (Hrsg.) (1996)
Denkmalbereiche im Rheinland. (Arbeitshefte der rheinischen Denkmalpflege 49.) S. 80-81, Köln.
Schleper, Thomas (1993)
Mit Engels ins Industriezeitalter. Von Wasserkraft, Fabrikarbeit und Baukunst. (Beiträge zur Industrie- und Sozialgeschichte Bd. 3.) Köln.
Schleper, Thomas (1987)
Ermen + Engels in Engelskirchen. Industrialisierung einer ländlichen Region. (Schriften des Rheinischen Industriemuseums 3.) Köln.
Walgern, Heinrich (1985)
Engelskirchen, Textilfabrik Ermen + Engels. In: Probleme der Umnutzung von Denkmälern, (Schriftenreihe des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz 29.) S. 37-40. Bonn.

Denkmalbereich „Engelskirchen - Braunswerth“

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Märkische Straße
Ort
51766 Engelskirchen
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Denkmalbereich gem. § 5 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Übernahme aus externer Fachdatenbank, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1837
Koordinate WGS84
50° 58′ 59,43″ N, 7° 24′ 36,22″ O / 50.98318°, 7.41006°
Koordinate UTM
32U 388397.24 5649157.21
Koordinate Gauss/Krüger
2599060.05 5650722.13

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Denkmalbereich „Engelskirchen - Braunswerth“”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/BODEON-64741-01122016-261962 (Abgerufen: 12. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang