Wald zwischen Haus Neuerburg und Gut Kromland

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Wassenberg
Kreis(e): Heinsberg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Dieser Wald ist auf der Tranchotkarte von 1805/06 bereits als Wald dargestellt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass er schon seit dem Spätmittelalter beziehungsweise seit der Frühneuzeit vorhanden ist. Zwischen 1846 und 1895 wurde das Hergerbruch aufgeforstet. In diesem Wald befindet sich nordwestlich von Forst ein Wall- und Grabensystem, das auf das Vorhandensein eines Waldkamps deuten soll.

Gut erreichbar für Radfahrer und Wanderer; ein ästhetisches und historisch strukturell gegliedertes, erlebbares Landschafts- und Waldbild ist vorhanden.

(Burggraaff/Kleefeld: Kartierung zur Datenerfassung im Kreis Heinsberg 2001 im Auftrag des LVR-Fachbereich Umwelt)

Wald zwischen Haus Neuerburg und Gut Kromland

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1301 bis 1806
Koordinate WGS84
51° 07′ 15,55″ N, 6° 07′ 21,52″ O / 51.12099°, 6.12264°
Koordinate UTM
32U 298640.57 5667216.72
Koordinate Gauss/Krüger
2508630.81 5665113.04

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wald zwischen Haus Neuerburg und Gut Kromland”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/AW-20070111-0007 (Abgerufen: 21. Oktober 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang