Kalkofen und Steinbruch in Oberdierdorf

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wipperfürth
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Ehemaliger Standort des Kalkofens von Oberdierdorf (2013)

    Ehemaliger Standort des Kalkofens von Oberdierdorf (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Abbaukante des ehemaligen Kalksteinbruches in Oberdierdorf (2013)

    Abbaukante des ehemaligen Kalksteinbruches in Oberdierdorf (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gelände des ehemaligen Kalksteinbruches in Oberdierdorf (2013)

    Gelände des ehemaligen Kalksteinbruches in Oberdierdorf (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Schmitz, Nicole, LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Schmitz, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Laut Preußischer Neuaufnahme ehemaliger Standort eines Kalkofens auf der südöstlichen Straßenseite. Gegenüber befand sich ein großer Steinbruch, in dem offensichtlich Kalk abgebaut wurde. Die Bezeichnung K.O. (Kalkofen) verschwindet zwischen 1898 und 1927 aus den Blättern der Topographischen Karte 1:25.000. Von dem Kalkofen ist im Gelände nichts mehr erkennbar; die ehemalige Betriebsfläche wurde wieder bebaut. Allerdings ist die baumbestandene Abbaukante des Kalksteinbruches noch nachvollziehbar, seine Böschung erreicht laut DGK 5 eine Höhe von bis zu 17 Metern.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2013)

Kalkofen und Steinbruch in Oberdierdorf

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1894 bis 1896
Koordinate WGS84
51° 05′ 36,82″ N, 7° 25′ 56,47″ O / 51.09356°, 7.43235°
Koordinate UTM
32U 390223.15 5661397.95
Koordinate Gauss/Krüger
2600386.57 5663031.57

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kalkofen und Steinbruch in Oberdierdorf”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20090519-0008 (Abgerufen: 21. Mai 2018)
Seitenanfang