Hohlweg bei Hilgersbrücke

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wipperfürth
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Bereits auf der Preußischen Uraufnahme sind Böschungen beidseits der Wegeverbindung von Wüstemünte nach Hilgersbrücke eingezeichnet. In diesem Bereich führt der Weg vom Wuppertal hinauf auf einen Höhenrücken, weshalb sich hier der Weg unter der mechanischen Beanspruchung durch Fuhrwerke sowie die erodierende Wirkung des Regens auf den Untergrund in das Gelände eingetieft hat.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2009)

Hohlweg bei Hilgersbrücke

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Hilgersbrücke
Ort
51688 Wipperfürth
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1840
Koordinate WGS84
51° 07′ 18,32″ N, 7° 21′ 27,4″ O / 51.12176°, 7.35761°
Koordinate UTM
32U 385059.37 5664647.4
Koordinate Gauss/Krüger
2595092.77 5666068.96

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Hohlweg bei Hilgersbrücke”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20090421-0006 (Abgerufen: 18. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang