Steinbruch bei Jörgensmühle südlich der L 286

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wipperfürth
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 51° 04′ 24,8″ N: 7° 21′ 5,33″ O / 51,07355°N: 7,35148°O
Koordinate UTM 32.384.510,45 m: 5.659.297,21 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.594.762,19 m: 5.660.699,01 m
Der industrielle Großsteinbruch mit hoher Abbaukante und Steinhauerplatz westlich der Jörgensmühle ist bereits auf der Preußischen Neuaufnahme eingezeichnet. Seine Böschungshöhe beträgt bis zu 12 Meter.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2009)

120 m langer und 45 m breiter, langgestreckt ovaler Bruch am Zusammenfluss zweier Nebentäler der Kürtener Sülz bei Jörgensmühle. Der Abbaustoß des auf der Talsohle angesetzten, einsöhligen Bruchs steigt gegen Norden an und erreicht am Ende des Bruchs bis zu 12 m Höhe. Das völlige Fehlen von Halden lässt die Nutzung des Materials im Straßenbau vermuten.
Der Bruch findet bereits in der topographischen Karte von 1898 Darstellung und vergrößert sich bis 1827 nochmals geringfügig. In der Luftbildkarte von 1938 erscheint er als Offenfläche. Wann genau der Betrieb eingestellt wurde ist nicht bekannt, vermutlich bereits in den 1940er Jahren.
Der Abtransport des gewonnenen Gesteins muss mit Fuhrwerken bzw. später mit LKWs erfolgt sein.
Aktuell (2019) dient der Steinbruch als Erddeponie und wird in absehbarer Zeit verfüllt sein.

Einzelbefunde: keine

Heutiger Zustand: Der Bruch dient als Erddeponie und wird derzeit verfüllt.

Steinbruch bei Jörgensmühle südlich der L 286

Schlagwörter
Ort
51688 Wipperfürth - Jörgensmühle
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1894 bis 1896, Ende 1930 bis 1940

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Steinbruch bei Jörgensmühle südlich der L 286”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20090114-0024 (Abgerufen: 25. August 2019)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang