Steinbrüche zwischen Ahe und Jörgensmühle

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wipperfürth
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Zwischen Ahe und Jörgensmühle befinden sich an der Straße zwei große, inzwischen aufgeforstete Steinbrüche, die vermutlich aus der Zeit gegen Ende des 19. Jahrhunderts stammen.
Die beiden Steinbrüche sind bereits auf der Preußischen Neuaufnahme eingezeichnet. Der südliche weist eine Böschungshöhe von bis zu fünf Meter, der nördliche von bis zu acht Meter auf. Beide Steinbrüche sind von der Straße zwischen Jörgensmühle und Ahe über tief eingeschnittene Zufahrtswege begehbar. Der Steinbruch ist mit Fichten aufgeforstet, die ein Alter von ungefähr 60 Jahren aufweisen.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2009)

Steinbrüche zwischen Ahe und Jörgensmühle

Schlagwörter
Ort
51688 Wipperfürth
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1894 bis 1896
Koordinate WGS84
51° 04′ 36,76″ N, 7° 21′ 26,15″ O / 51.07688°, 7.35726°
Koordinate UTM
32U 384923.81 5659657.63
Koordinate Gauss/Krüger
2595160.66 5661076.09

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Steinbrüche zwischen Ahe und Jörgensmühle”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20090114-0023 (Abgerufen: 15. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang