Haverbuche in Neuenhof

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
1853 wurde Pastor Haver, der Gründer der alt-lutherischen Martinigemeinde in Radevormwald an der Stelle, an der sich heute die Haverbuche befindet, ermordet.
Die Legende besagt, dass Pastor Haver kniend aufgefunden wurde. Er hat, einem Märtyrer gleich, „noch im Tode für seinen Mörder gebetet“. Heute wächst aus einem Reis der inzwischen gefällten alten Buche ein neuer Baum heran.

Literatur

Pfannschmidt, Yvonne (o.J.)
Von Meuchelmord und Friedenssymbol. In: Allgemeiner Anzeiger, o. O. Online verfügbar: http://www.luedenscheider-nachrichten.de, abgerufen am 25.07.2005

Haverbuche in Neuenhof

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1853
Koordinate WGS84
51° 12′ 38,75″ N, 7° 23′ 10,01″ O / 51.21076°, 7.38611°
Koordinate UTM
32U 387271.36 5674500.57
Koordinate Gauss/Krüger
2596901.66 5676007.62

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Haverbuche in Neuenhof”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20080722-0049 (Abgerufen: 23. September 2017)
Seitenanfang