Drecke

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wipperfürth
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Ersterwähnung datiert 1445 als „Dreckke“. Auf der Topographia Ducatus Montani von 1715 sind für Drecke zwei Höfe eingetragen.

Auch noch 1832 war Drecke vermutlich ein Doppelhof, gelegen auf einem Sporn an der Stelle im Tal des Drecker Bachs, an der zwei Seitenarme zusammenfließen und eine historische Wegeverbindung nach Eichholz führt. Diese ist seitdem in ihrer Bedeutung durch den Bau der heutigen Landesstraße L286 Ende des 19. Jahrhunderts reduziert und wird heute als Wirtschaftsweg genutzt. Zur Ortslage gehörte neben einem großen Teich ortsnahes Gartenland, welches sich im Osten anschloss. Drecke war umgeben von Acker- sowie Grünland. Lediglich die steileren Talflanken sind bis heute durch Waldinseln gekennzeichnet.

Die Ortsgröße von Drecke ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts fast unverändert. Der Teich ist noch vorhanden. Nicht erhalten sind ein steinernes Wegekreuz aus dem Jahr 1686 - erhalten ist der zugehörige Solitärbaum - sowie eine denkmalgeschützte Fachwerkscheune am nordwestlichen Ortsrand. Diese wurde durch einen Sturm zerstört.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2014)

Literatur

Pampus, Klaus / Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins (Hrsg.) (1998)
Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte. (Beiträge zur Oberbergischen Geschichte, Sonderband.) Gummersbach.
Ploennies, Erich Philipp (1988)
Topographia Ducatus Montani (1715). In: Bergische Forschungen Band XX (hrsg. und bearb. von Burkhard Dietz), Neustadt/Aisch.

Drecke

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1445
Koordinate WGS84
51° 05′ 16,06″ N, 7° 22′ 27,01″ O / 51.0878°, 7.37417°
Koordinate UTM
32U 386134.81 5660845.31
Koordinate Gauss/Krüger
2596322.68 5662312.56

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Drecke”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20080421-0041 (Abgerufen: 27. Mai 2018)
Seitenanfang