Waschhaus der Gesenkschmiede C.F. Schröder in Westenbrücke

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Hückeswagen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Von der Gesenkschmiede C.F. Schröder, die er 1913 auf der Wiese zwischen Wupper und der Straße in Westenbrücke baute, steht heute nur noch das Waschhaus, welches zu Wohnzwecken umgebaut ist. Das Werk wurde 1929 geschlossen.
Das Werk wurde 1929 geschlossen. Schaffus schreibt jedoch, dass das Verwaltungsgebäude heute noch übrig ist.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Literatur

Krumm, Hella (2005)
Kobeshofen - Westenbrücke. In: Leiw Heukeshoven 44, S. 111-113. o. O.
Schaffus, Ingo (2000)
Tuche weichen dem Metall. Hückeswagen. Die wirtschaftliche Entwicklung 1900 bis 1939. In: Geschichte und Heimat. Nr. 8, 67. Jahrgang, o. O.

Waschhaus der Gesenkschmiede C.F. Schröder in Westenbrücke

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1913, Ende nach 1929
Koordinate WGS84
51° 08′ 12,81″ N, 7° 20′ 49,36″ O / 51.13689°, 7.34705°
Koordinate UTM
32U 384357.84 5666346.85
Koordinate Gauss/Krüger
2594322.27 5667738.97

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Waschhaus der Gesenkschmiede C.F. Schröder in Westenbrücke”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20080108-0055 (Abgerufen: 15. Dezember 2017)
Seitenanfang