Schacht der Kupfererzgrube Conrad

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Hückeswagen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Neben dem kleinen Steinbruch, an der Straße von der Pixbergermühle nach Niederhombrechen, befindet sich ein ehemaliger Schacht, in dem nach Kupfer gegraben wurde. Er gehört zum Grubenfeld der Kupfererzgrube „Conrad“ und ist heute noch tlw. verfüllt, im Wald zu sehen.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Literatur

Berg, Siegfried (2007)
Heimischer Bergbau (nach einem bisher unveröffentlichten Manuskript von Wilhelm Blankertz (1942), überarbeitet und ergänzt von Siegfried Berg). (Sonderheft Leiw Heukeshoven. Bergischer Geschichtsverein, Abteilung Hückeswagen.) o. O.

Schacht der Kupfererzgrube Conrad

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1864
Koordinate WGS84
51° 09′ 51,8″ N, 7° 20′ 0,93″ O / 51.16439°, 7.33359°
Koordinate UTM
32U 383486.04 5669425.75
Koordinate Gauss/Krüger
2593325.31 5670780.78

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Schacht der Kupfererzgrube Conrad”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20080108-0031 (Abgerufen: 27. Mai 2018)
Seitenanfang