Landwehr bei Singerhof

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie
Gemeinde(n): Ennepetal, Radevormwald
Kreis(e): Ennepe-Ruhr-Kreis, Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Südlich des Singerhofes verläuft ein Abschnitt der Radevormwalder Landwehr. Obertägig erhalten sind zwei parallel verlaufende Wälle, die auf einer Länge von etwa 320 Metern im Gelände zu verfolgen sind. Die Gesamtbreite der Landwehr misst 18 Meter, die Wälle sind noch 2,5 bis 3,5 Meter breit und bis zu 1,5 Meter hoch erhalten. Hinter dem inneren, dem südlichen Wall verläuft ein Graben, noch bis zu einem Meter Tiefe erkennbar.

Das Objekt ist eingetragenes Bodendenkmal (LVR-ABR GM 38b).

(LVR-Amt für Bodendenkmapflege im Rheinland, 2011)

Literatur

Engels, Wilhelm (1938)
Die Landwehren in den Randgebieten des Herzogtums Berg. (Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins 66.) S. 89-90, o. O.
Helbeck, Gerd (2003)
Die Bergische Landwehr im Radevormwalder Gebiet: Wann ist sie entstanden? In: Romerike Berge, 53. Jahrgang, Heft 3, S. 2-11. o. O.

Landwehr bei Singerhof

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Bodendenkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1300 bis 1400
Koordinate WGS84
51° 14′ 24,37″ N, 7° 20′ 56,78″ O / 51.2401°, 7.34911°
Koordinate UTM
32U 384759.79 5677820.51
Koordinate Gauss/Krüger
2594255.74 5679223.38

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Landwehr bei Singerhof”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20070108-0026 (Abgerufen: 19. Oktober 2017)
Seitenanfang