Abschnittswall „Am Bilstein“

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie
Gemeinde(n): Hückeswagen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Etwa 500 Meter südwestlich von Dörperhöhe befindet sich ein Abschnittswall. Die wahrscheinlich mittelalterliche Befestigungsanlage liegt auf einem schmalen, teilweise sehr steil abfallenden felsigen Bergsporn zwischen den Flüssen Dörpe und Wupper.

Das Objekt Abschnittswall „Am Bilstein“ ist ein eingetragenes ortsfestes Bodendenkmal (Denkmalliste Stadt Hückeswagen, laufende Nr. 201).

Abschnittswall „Am Bilstein“

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Bodendenkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 451 bis 1491
Koordinate WGS84
51° 10′ 38,68″ N, 7° 18′ 25,14″ O / 51.17741°, 7.30698°
Koordinate UTM
32U 381659.02 5670916.47
Koordinate Gauss/Krüger
2591438.38 5672196.2

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Abschnittswall „Am Bilstein“”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-NF-20061205-0012 (Abgerufen: 19. Oktober 2017)
Seitenanfang