Gebäude der ehemaligen Gaststätte „Zum Eisenhammer“ in Kupferdreh

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Dieses Gebäude beherbergte früher die Gaststätte „Zum Eisenhammer“. Es wurde vom Eigentümer des Eisenhammers, Heinrich Hinsel, erbaut und später von Arnold Bovensiepen übernommen. Als die Bergische Kleinbahn im Deilbachtal noch betrieben wurde, befand sich hier eine ihrer Haltestellen.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2010)

Literatur

Busch, Johann Rainer (2008)
Kupferdreh und seine Geschichte als Teil der Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas (hrsg. von der Bürgerschaft Kupferdreh). 298, Essen.

Gebäude der ehemaligen Gaststätte „Zum Eisenhammer“ in Kupferdreh

Schlagwörter
Ort
45257 Essen - Kupferdreh
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1800 bis 1925
Koordinate WGS84
51° 23′ 1,55″ N, 7° 06′ 4,8″ O / 51.38376°, 7.10133°
Koordinate UTM
32U 367878.63 5694212.94
Koordinate Gauss/Krüger
2576713.5 5694916.75

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gebäude der ehemaligen Gaststätte „Zum Eisenhammer“ in Kupferdreh”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-KL-20100317-0007 (Abgerufen: 23. Oktober 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang