Bungert-Hof in Burgaltendorf

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Der Bungert-Hof war einer der ältesten Höfe des Dorfes Burgaltendorf. Die erste Erwähnung datiert in die Zeit um 1300. Damals war ein Sohn des Herrn von Altendorf Aufsitzer des Hofes. Er gehörte zum Stift Essen und hatte an den Oberhof Eickenscheidt Abgaben zu liefern. Der Name Bungert ist wahrscheinlich auf das Wort „Baumgarten“ zurückzuführen. Weitere Schreibweisen waren Bongert und Boemgart.
Die Familie und den Hof gibt es nicht mehr. Das Hofgebäude stand etwa in Höhe des heutigen Hauses Burgstraße 24 bis es zusammen mit den anderen Hofgebäuden im Jahr 1969 abgerissen wurde. An ihrer Stelle entstanden Wohnhäuser und nur der Straßenname „Im Bungert“ erinnert noch an den alten Hof. Seine Abgrenzung wurde nach der Karte von Honigmann/Vogelsang aus den Jahren 1803/06 vorgenommen.
Im Schwarzensteinweg steht noch ein Fachwerkhaus, das zeitweilig als zweiter Bungert-Hof geführt wurde. Ein Sohn des Hofes kaufte 1857 die Gaststätte der Familie Mintrop und betrieb sie bis 1919.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2009)

Literatur

Heimat- und Burgverein Essen-Burgaltendorf e.V. (Hrsg.) (2000)
Burgaltendorf Bauerschaft und Bergrevier. Die Geschichte der Burgaltendofer Höfe, Kotten und Bergwerke, Band 3. S. 45/46, Essen.

Bungert-Hof in Burgaltendorf

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1803 bis 1806, Ende nach 1969
Koordinate WGS84
51° 25′ 6,59″ N, 7° 07′ 26,47″ O / 51.4185°, 7.12402°
Koordinate UTM
32U 369556.04 5698034.57
Koordinate Gauss/Krüger
2578233.51 5698804.8

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bungert-Hof in Burgaltendorf”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-KL-20090312-0014 (Abgerufen: 17. August 2017)
Seitenanfang