Feldgehölz bei Aphoven

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Heinsberg
Kreis(e): Heinsberg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Am Westhang des Blankenberges liegt ein Feldgehölz mit Stieleichen. Die steileren Hänge in der Börde sind für den Ackerbau weniger geeignet und waren mit Gehölzen beziehungsweise Kleinwäldern bestockt. Das Gelände wird forstwirtschaftlich genutzt. Innerhalb ausgeräumter großflächiger Offenlandschaften haben Feldgehölze wie dieses für die kulturlandschaftliche Eigenart eine Bedeutung.

(Burggraaff/Kleefeld: Kartierung zur Datenerfassung im Kreis Heinsberg 2001 im Auftrag des LVR-Fachbereich Umwelt)

Feldgehölz bei Aphoven

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1901 bis 2000
Koordinate WGS84
51° 02′ 24,3″ N, 6° 04′ 21,14″ O / 51.04008°, 6.07254°
Koordinate UTM
32U 294776.95 5658360.76
Koordinate Gauss/Krüger
2505131.67 5656108.03

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Feldgehölz bei Aphoven”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-KKL-20080929-0001 (Abgerufen: 17. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang