Bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich Kleve-Rindern (KLB 10.03)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Raumplanung
Gemeinde(n): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Rindern ist wahrscheinlich mit dem antiken Harenatium, Arenatium bzw. Arenacum gleichzusetzen. Der Ort wird erstmals vom römischen Historiker Tacitus für das Jahr 70 n. Chr. als Militärort bezeugt. Bislang konnten noch keine Reste des römischen Hilfstruppenlagers an einem damals aktiven Rheinarm nachgewiesen werden, der Hafen ist jedoch bekannt. Im Bereich der Kirche finden sich Relikte sowohl einer römischen als auch einheimischen Besiedlung des 1. bis 3. Jahrhunderts sowie eines fränkischen Gräberfeldes des 7./8. Jahrhunderts. 720 übertrug Graf Ebroin seine dortige Eigenkirche an Willibrord, Bischof von Utrecht, der den Ort als Ausgangspunkt seiner friesischen Missionstätigkeit nutzte.

Spezifische Ziele und Leitbilder:
  • Bewahrung der archäologischen Substanz insbesondere in der Bauleitplanung.
Aus: Landschaftsverband Westfalen-Lippe und Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Kulturlandschaftlicher Fachbeitrag zur Landesplanung in Nordrhein-Westfalen. Münster, Köln. 2007

Internet
Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung in NRW (Abgerufen: 03.11.2015)

Literatur

Landschaftsverband Westfalen-Lippe; Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2007)
Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Grundlagen und Empfehlungen für die Landesplanung (Kulturlandschaftlicher Fachbeitrag zur Landesplanung in Nordrhein-Westfalen / Fachgutachten zum Kulturellen Erbe in der Landesplanung). S. 74, Münster, Köln.

Bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich Kleve-Rindern (KLB 10.03)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2001
Koordinate WGS84
51° 48′ 43,48″ N, 6° 07′ 28,42″ O / 51.81208°, 6.12456°
Koordinate UTM
32U 301793.53 5744048.04
Koordinate Gauss/Krüger
2508633.44 5742001.36

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich Kleve-Rindern (KLB 10.03)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-EK-20080730-0058 (Abgerufen: 27. März 2017)
Seitenanfang