Stauteich in Heidersteg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Der Teich von Heidersteg wurde bereits 1828 in der Bürgermeistereikarte eingezeichnet. Möglicherweise handelt es sich um den ehemaligen Mühlenstauteich der Heidersteger Mahlmühle.

Internet
Dominick, Peter (2000): Chronik der Tuchfabrik der Gebrüder Schnabel (unveröffentlichtes Manuskript unter: www.wupperindustrie.de, abgerufen: 25.02.2008)

Literatur

Lausberg, Julius (1942)
Die Wasserkräfte an der mittleren Wupper und ihren Nebenbächen. o. O.

Stauteich in Heidersteg

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1789 bis 1828
Koordinate WGS84
51° 11′ 23,51″ N, 7° 19′ 4,13″ O / 51.18986°, 7.31781°
Koordinate UTM
32U 382447.65 5672283.56
Koordinate Gauss/Krüger
2592170.82 5673594.79

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stauteich in Heidersteg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080225-0003 (Abgerufen: 20. September 2017)
Seitenanfang