Weiler Böhlefeldshaus

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Böhlefeldshaus ist heute ein kleiner, aus drei Häusern bestehender Weiler. Diese liegen lose hintereinander entlang des alten Verbindungsweges von Wellringrade nach Feldmannshaus. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Weg durch die neu gebaute Chaussee (heutige B 438) ersetzt. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befinden sich nur Gärten.

In der Bürgermeistereikarte von 1828 waren die Hausstandorte der Nummern 2 und 3 eingezeichnet. Nr. 3 ist ein traufständiges Fachwerkhaus mit benachbarter Scheune. Hinter dem Haus befinden sich einzelne Obstbäume, gegenüber dem Haus lag ein Bauerngarten, von dem nur noch die Außenhecke sowie die Beetunterteilung vorhanden sind. Zu Nr. 3 gehört ebenfalls ein großer Bauerngarten mit Buchsbaumunterteilung und Außenhecke, der in Nutzung ist. Haus Nr. 1, ein traufständiges Wohnstallhaus mit Anbau, entstand nach der Altkartenauswertung zwischen 1840 und 1870.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Weiler Böhlefeldshaus

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Böhlefeldshaus
Ort
42477 Radevormwald
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1825
Koordinate WGS84
51° 12′ 25,31″ N, 7° 23′ 47,28″ O / 51.20703°, 7.39647°
Koordinate UTM
32U 387985.29 5674069.64
Koordinate Gauss/Krüger
2597632.85 5675606.05

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Weiler Böhlefeldshaus”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080215-0225 (Abgerufen: 19. November 2017)
Seitenanfang