Doppelsiedlung Umbeck

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 51° 13′ 38,26″ N: 7° 23′ 40,05″ O / 51,22729°N: 7,39446°O
Koordinate UTM 32.387.894,32 m: 5.676.326,04 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.597.449,79 m: 5.677.857,65 m
  • Blick auf die  Doppelsiedlung Umbeck von Harbeck aus (2008)

    Blick auf die Doppelsiedlung Umbeck von Harbeck aus (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Ulla Anne Giesen / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Ulla Anne Giesen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den älteren Fachwerkhof in Umbeck (2008)

    Blick auf den älteren Fachwerkhof in Umbeck (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Ulla Anne Giesen / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Ulla Anne Giesen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die alte Hofstelle in Umbeck hat einen L-förmigen Grundriss und ist in Fachwerkbauweise errichtet (2008)

    Die alte Hofstelle in Umbeck hat einen L-förmigen Grundriss und ist in Fachwerkbauweise errichtet (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Ulla Anne Giesen / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Ulla Anne Giesen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick vom Nordhang der Umbecke auf die Hofstelle am Südhang (2008)

    Blick vom Nordhang der Umbecke auf die Hofstelle am Südhang (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Ulla Anne Giesen / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Ulla Anne Giesen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wohnhaus mit Fachwerkgiebel in Umbeck (2008)

    Wohnhaus mit Fachwerkgiebel in Umbeck (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Adolf Attermeyer / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Adolf Attermeyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Bauerngarten in Umbeck (2008)

    Bauerngarten in Umbeck (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Adolf Attermeyer / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Adolf Attermeyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Schuppen an historischem Standort in Umbeck (2008)

    Schuppen an historischem Standort in Umbeck (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Nicole Schmitz / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Schmitz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Ersterwähnung erfolgte 1514 als „op der Uppenbecke“. Auf der Topographia Ducatus Montani von 1715 war „Ummecke“ als Einzelhof eingetragen. 1828 war Umbeck vermutlich eine Doppelsiedlung, gelegen an der Umbecke.

Auch heute ist Umbeck eine Doppelsiedlung. Die 1828 in der Bürgermeistereikarte eingetragenen Gebäudestandorte sind noch ablesbar. Nr. 1 ist ein Fachwerkbau mit Anbauten und Nebengebäuden. Die hinteren Gebäude sind in den Hang hinein gebaut. Vor dem Haus stehen ein Ahorn und eine Eiche, zum Bach hin befindet sich ein Teich mit einer Eiche. Dieser wurde auf den alten Topographischen Karten (1: 25.000) 1913 erstmals eingezeichnet. Er wird vermutlich als Löschteich genutzt.

Auf der anderen Seite des Baches steht eine Scheune mit Bruchsteingeschoss. Im Mauerwerk sind steinerne Fensterbretter zu sehen, die den Schluss nahe legen, dass es sich um ein früheres Wohnhaus handelt. Auch dieser Standort ist bereits für 1828 belegt. Jünger, aber ebenfalls aus dem 19. Jahrhunder (zwischen 1840 und 1870) ist Nr. 2, ein kleines Wohnhaus mit sichtbarem Fachwerk im Giebel. Hinter Nr. 2 befindet sich ein mit einer Hecke umgebener Garten, der einen Bauerngarten mit einschließt.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Literatur

Pampus, Klaus / Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins (Hrsg.) (1998)
Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte. (Beiträge zur Oberbergischen Geschichte, Sonderband.) Gummersbach.
Ploennies, Erich Philipp (1988)
Topographia Ducatus Montani (1715). In: Bergische Forschungen Band XX (hrsg. und bearb. von Burkhard Dietz), Neustadt/Aisch.

Doppelsiedlung Umbeck

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1514

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Doppelsiedlung Umbeck”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080215-0172 (Abgerufen: 25. November 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang