Kettlershaus

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kettlershaus war 1828 einer von drei benachbarten Einzelhöfen (Wintershaus, Fischers Häuschen und Kettlershaus) die sich im Bereich einer Kreuzung mehrerer Wege auf der Höhe gebildet hatten.
Sie lagen in Nachbarschaft zur alten Landwehr. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite (heute B 229) lag der Garten. Der von Hahnenberg kommende Weg verlief südlich Kettlershaus weiter nach Osten. Das Alter der Siedlung ist unbekannt.

Auch heute ist Kettlershaus ein an der B 229 gelegener Einzelhof mit Scheune und anderen Nebengebäuden sowie einem rückwärtigen Anbau, der heute Wohnzwecken dient. Es handelt sich um ein historisches Wohnstallhaus von beachtlicher Tiefe. Auf der Giebelseite ist das im Obergeschoss vorkragende Fachwerk sichtbar. Neben dem Haus befindet sich ein Bauerngarten unbekannten Alters. Er hat eine Außenhecke sowie Buchsbaumunterteilung.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Kettlershaus

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1825
Koordinate WGS84
51° 11′ 53,87″ N, 7° 24′ 51,47″ O / 51.1983°, 7.4143°
Koordinate UTM
32U 389209.77 5673071.47
Koordinate Gauss/Krüger
2598897.5 5674658.34

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kettlershaus”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080215-0085 (Abgerufen: 24. September 2017)
Seitenanfang