Obergraben bei Kotthausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Hückeswagen
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Zwischen dem Bach und dem Weg verläuft ein Geländeabsatz an einer Parzellengrenze. Der Untergrund ist weich. In diesem Gebiet gibt es zwei Parzellen, in deren Namen ein Ohligsmühlchen erwähnt wird. Ein ortskundiger Bürger aus Straßweg vermutet hier den ehemaligen Obergraben der Mühle.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2007)

Obergraben bei Kotthausen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn vor 1700
Koordinate WGS84
51° 07′ 9,34″ N, 7° 16′ 38,06″ O / 51.11926°, 7.27724°
Koordinate UTM
32U 379428.54 5664498.54
Koordinate Gauss/Krüger
2589470.83 5665690.56

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Obergraben bei Kotthausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20071106-0055 (Abgerufen: 22. September 2017)
Seitenanfang