Neuer jüdischer Friedhof Kelberger Straße

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Cochem
Kreis(e): Cochem-Zell
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Das Gräberfeld auf dem neuen Judenfriedhof in Cochem, Kelberger Straße (2015). Links im Hintergrund die Reichsburg Cochem.

    Das Gräberfeld auf dem neuen Judenfriedhof in Cochem, Kelberger Straße (2015). Links im Hintergrund die Reichsburg Cochem.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der frühere Torbogen der Cochemer Synagoge in der Oberbachstraße, heute auf dem neuen Judenfriedhof Kelberger Straße in Cochem (2015): Das hier aufgestellte alte Portal des in der NS-Zeit zerstörten Gotteshauses ist vermutlich bei einem Unwetter 2013 eingestürzt und wird zu seiner Restaurierung vorbereitet.

    Der frühere Torbogen der Cochemer Synagoge in der Oberbachstraße, heute auf dem neuen Judenfriedhof Kelberger Straße in Cochem (2015): Das hier aufgestellte alte Portal des in der NS-Zeit zerstörten Gotteshauses ist vermutlich bei einem Unwetter 2013 eingestürzt und wird zu seiner Restaurierung vorbereitet.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Das Gräberfeld auf dem neuen jüdischen Friedhof in Cochem, Kelberger Straße (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Das Gräberfeld auf dem neuen jüdischen Friedhof in Cochem, Kelberger Straße (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Neuer Judenfriedhof Kelberger Straße in Cochem (2015): Der hier aufgestellte frühere Torbogen der Cochemer Synagoge, das alte Portal des in der NS-Zeit zerstörten Gotteshauses in der Oberbachstraße, ist vermutlich bei einem Unwetter 2013 eingestürzt und wird zur Restaurierung vorbereitet.

    Neuer Judenfriedhof Kelberger Straße in Cochem (2015): Der hier aufgestellte frühere Torbogen der Cochemer Synagoge, das alte Portal des in der NS-Zeit zerstörten Gotteshauses in der Oberbachstraße, ist vermutlich bei einem Unwetter 2013 eingestürzt und wird zur Restaurierung vorbereitet.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Blick auf den oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen Judenfriedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Im Hintergrund die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Blick auf den oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen Judenfriedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Im Hintergrund die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Einzelne Grabsteine auf dem oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Einzelne Grabsteine auf dem oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Verzierter oberer Teil eines Grabsteins auf dem Gräberfeld des neuen jüdischen Friedhofs Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Verzierter oberer Teil eines Grabsteins auf dem Gräberfeld des neuen jüdischen Friedhofs Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Einzelner Grabstein mit dem typischen Symbol der segnenden Priesterhände auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Einzelner Grabstein mit dem typischen Symbol der segnenden Priesterhände auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Blick auf den oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Einzelner Grabstein auf dem oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Einzelner Grabstein auf dem oberen Teil des Gräberfelds auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015). Links die den Begräbnisplatz umgebende Friedhofsmauer.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Grabstein des Bernhard Schmitz, gestorben 1920, auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Grabstein des Bernhard Schmitz, gestorben 1920, auf dem neuen jüdischen Friedhof Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die verschlossene Eingangspforte zum neuen Judenfriedhof in der Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Die verschlossene Eingangspforte zum neuen Judenfriedhof in der Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick über die Friedhofsmauer auf das Gräberfeld des neuen jüdischen Friedhofs Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Blick über die Friedhofsmauer auf das Gräberfeld des neuen jüdischen Friedhofs Kelberger Straße in Cochem (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Das Gräberfeld auf dem neuen jüdischen Friedhof in Cochem, Kelberger Straße (2015).

    Das Gräberfeld auf dem neuen jüdischen Friedhof in Cochem, Kelberger Straße (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Friedhof: Der ältere Friedhof wurde im 18. Jahrhundert angelegt, der neuere Friedhof 1873/77 bis 1937 belegt (Reuter 2007).

Der neuere Judenfriedhof in der heutigen Kelberger Straße ist der Nachfolger des älteren jüdischen Begräbnisplatzes auf der Knippwiese gegenüber der Reichsburg. Er wurde seit 1877 genutzt, 1921 erweitert und bis 1942 belegt. Auf dem 476 Quadratmeter großen Judenfriedhof sind 64 Grabsteine erhalten.
„Während der NS-Zeit sind ca. 20 Steine zerstört worden. Bei Schändungen 1966 und 1995 wurden weitere Grabsteine zerstört, die teilweise ersetzt wurden.“ (uni-heidelberg.de).
„Eine der schlimmsten (Schändungen, Red.) ereignete sich zwischen dem 2. und 4. März 1966. Damals wurden von den insgesamt 65 Grabsteinen 37 umgestürzt und ein Grabstein schwer beschädigt“ (mosella-judaica.de).

Der von einer Mauer umgebene und mit Bäumen bestandene Begräbnisplatz macht einen gepflegten Eindruck. Man erreicht ihn über einen kleinen Pfad von der Kelberger Straße Nr. 21 aus.
Hinter dem mit einer Kette verschlossenen Friedhofseingang liegt das alte Portal der zwischen 1938 und 1945 zerstörten Cochemer Synagoge mit der Inschrift: „Wisse vor wem Du stehst“ (Psalm 95,6). Es wurde nach dem Zweiten Weltkrieg hier aufgestellt. Der Portalbogen ist offenbar bei einem Starkwetterereignis 2013 umgestürzt (vgl. alemannia-judaica.de, dort Aufnahmen des noch stehenden Portals), die Fragmente liegen auf dem Gräberfeld und warten auf ihre Restaurierung (Begehung am 06.07.2015).

Die beiden Cochemer Jüdischen Friedhöfe sind als geschützte Kulturdenkmale (Denkmalzonen) ausgewiesen, hier: „Kelberger Straße, Jüdischer Friedhof, auf dem umfriedeten Areal mit spitzbogigem Tor, 64 Grabstelen, 1879-1942“ (Denkmalverzeichnis Kreis Cochem-Zell, S. 15).

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2013/2015)

Internet
www.alemannia-judaica.de: Friedhof Cochem (Abgerufen: 01.07.2013)
www.uni-heidelberg.de: Alter und Neuer Jüdischer Friedhof Cochem (abgerufen 01.07.2013)
www.mosella-judaica.de: Neuer Friedhof Cochem (abgerufen 01.07.2013)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2011)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreis Cochem-Zell (Denkmalverzeichnis Kreis Cochem-Zell, 29. Dezember 2011). S. 14, Koblenz.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) S. 33, Bonn.

Neuer jüdischer Friedhof Kelberger Straße

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Kelberger Straße
Ort
56812 Cochem
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1873 bis 1877
Koordinate WGS84
50° 08′ 41,77″ N, 7° 09′ 37,38″ O / 50.14494°, 7.16038°
Koordinate UTM
32U 368560.77 5556365.62
Koordinate Gauss/Krüger
2582987.06 5557174.89

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Neuer jüdischer Friedhof Kelberger Straße”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-68756-20130701-4 (Abgerufen: 14. Dezember 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang