Rheinfähre Walsum-Orsoy

Fähre zwischen Duisburg-Walsum und Rheinberg-Orsoy

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Duisburg, Rheinberg
Kreis(e): Duisburg, Wesel
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Bearbeiteter Scan einer Faksimile-Ausgabe der "Buckerschen Karte" des Kartographen Johann Bucker aus dem Jahr 1713: Der Rhein zwischen Dinslaken und Rheinberg.

    Bearbeiteter Scan einer Faksimile-Ausgabe der "Buckerschen Karte" des Kartographen Johann Bucker aus dem Jahr 1713: Der Rhein zwischen Dinslaken und Rheinberg.

    Copyright-Hinweis:
    gemeinfrei / Wikimedia Commons
    Fotograf/Urheber:
    Johann Bucker
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick von der Rheinfähre Walsum zurück auf Rheinberg-Orsoy, im Hintergrund ist der der Turm der evangelischen Kirche zu sehen (2014).

    Blick von der Rheinfähre Walsum zurück auf Rheinberg-Orsoy, im Hintergrund ist der der Turm der evangelischen Kirche zu sehen (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Fähre Walsum während der Überfahrt über den Rhein von Rheinberg-Orsoy nach Duisburg-Walsum (2014). Blick auf das STEAG-Kraftwerk in Walsum.

    Die Fähre Walsum während der Überfahrt über den Rhein von Rheinberg-Orsoy nach Duisburg-Walsum (2014). Blick auf das STEAG-Kraftwerk in Walsum.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick von der Fähre Walsum während der Rheinüberfahrt auf das STEAG-Kraftwerk in Duisburg-Walsum (2014).

    Blick von der Fähre Walsum während der Rheinüberfahrt auf das STEAG-Kraftwerk in Duisburg-Walsum (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Bereits seit mehreren Jahrhunderten besteht eine Fährverbindung über den Rhein am territorialpolitisch und strategisch bedeutsamen Flussabschnitt zwischen Walsum und Orsoy.

Das klevische Orsoy stieg ohne Erhebungsprivileg um 1270/1285 zur Stadt auf (HbHistSt NRW, laut Wensky 2008 „wohl 1273“ und 1347 bestätigt) und wurde über die folgenden Jahrhunderte hin in mehreren Bauabschnitten immer weiter befestigt. Die Entwicklung im bereits 1233 mit Neusser Recht zur Stadt erhobenen kurkölnischen Rheinberg ging nahezu parallel vonstatten.
Für Orsoy ist die Errichtung einer Zollstätte 1238/40 belegt (HbHistSt NRW), an der seit 1279 durch die Grafen bzw. Herzöge von Kleve eine Art Flußgeleitgeld erhoben wurde. Dieses stellte um 1445 „faktisch einen Sonderzoll auf kurkölnische Waren während der Soester Fehde (1444-1450)“ dar (Pfeiffer 2000). Für Rheinberg ist die Erhebung eines Rheinzolls durch die Erzbischöfe von Köln ab dem Jahr 1235 belegt (ebd.).

Die damalige Situation vor Ort verdeutlicht eine der so genannten Buckerschen Karten des Zeichners und Kartographen Johann Bucker (auch Bücker, Lebensdaten unbekannt, wirkte zwischen 1696 und 1723) aus dem Jahr 1713: Sie zeigt auf der Walsumer Rheinseite das unmittelbar am Fluss gelegene Fährhaus (Vehrhuis, vgl. Abbildung in der Mediengalerie).

Die seit 1958 bei Stromkilometer 792 verkehrende Fähre „Glück Auf“ ist die erste motorisierte Fähre, die auf dem Abschnitt zwischen Walsum und Orsoy über den Rhein pendelt.
Bei einer Autofahrt von Rheinberg nach Dinslaken spart man mit der Fähre auch heute noch rund die Hälfte der Fahrtstrecke und -zeit. Daneben hat die Fähre aktuell auch eine touristische Bedeutung: Vom beliebten Ausflugsort Orsoy (heute Stadtteil von Rheinberg) setzen Besucher gerne in das rechtsrheinische Walsum über (heute Duisburger Stadtbezirk bzw. Stadtteil Alt-Walsum).

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2016)

Internet
www.rheinfaehre-walsum.de (abgerufen 12.09.2016)
de.wikipedia.org: Liste der Rheinfähren (abgerufen 12.09.2016)

Literatur

Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. Stuttgart.
Pfeiffer, Friedrich (2000)
Transitzölle 1000-1500. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VII.10.) S. 73 u. 75, Köln.
Wensky, Margret (2008)
Städte und Freiheiten bis 1500. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VI.2.) S. 64 u. 66, Bonn.

Rheinfähre Walsum-Orsoy

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Königstraße
Ort
47178 Duisburg - Walsum
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn vor 1958
Koordinate WGS84
51° 31′ 34,28″ N, 6° 41′ 59,98″ O / 51.52619°, 6.69999°
Koordinate UTM
32U 340451.44 5710849.36
Koordinate Gauss/Krüger
2548622.91 5710418.71

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Rheinfähre Walsum-Orsoy”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-254828 (Abgerufen: 16. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang