Bahnhof Elten

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Emmerich am Rhein
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 51° 52′ 32,94″ N: 6° 09′ 11,33″ O / 51,87582°N: 6,15315°O
Koordinate UTM 32.304.040,83 m: 5.751.057,47 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.510.590,00 m: 5.749.096,79 m
Der Bahnhof Elten wurde am 20. Oktober 1856 von der Köln-Mindener Eisenbahn an der Strecke von Oberhausen nach Arnhem eröffnet (Streckenkilometer 69,6 von Oberhausen bzw. 114,2 von Amsterdam).
Der Ort und der Bahnhof lagen im unmittelbaren Grenzgebiet zwischen Deutschland und den Niederlanden. Aus militärischen Gründen forderte die preußische Regierung, dass das Empfangsgebäude aus Holz errichtet wird, damit es im Kriegsfall schnell entfernt werden kann.
Die Niederländische Rheinbahn-Gesellschaft (Nederlandsche Rhijnspoorweg-Maatschappij), die die Bahnstrecke von Arnhem her erbaute, forderte in Elten ein eigenes Empfangsgebäude. Elten war für die niederländische Bahngesellschaft der betriebliche Endpunkt. Dies wurde jedoch nicht erlaubt, so dass beide Bahnverwaltungen in einem Gebäude residierten
Das Gebäude war zweistöckig. Im Obergeschoss hatte der Stationsvorsteher seine Dienstwohnung, im Erdgeschoss befanden sich Fahrkartenausgabe mit der Nachrichtenübermittlung, zwei Wartesäle (für Fahrgäste der 1./2. Klasse bzw. 3./4. Klasse), die gemeinsame Zollabfertigung und ein Geräteschuppen. Am „Buffet“ im Wartesaal 1./2. Klasse gab es neben Bier und Cognac auch buntschillernde Liköre sowie Schokoladenerzeugnisse. Der hölzerne Bau brannte 1932 ab; danach wurde ein Gebäude aus Ziegeln errichtet. Dies war ein kleines Gebäude mit 2 Stockwerken und Walmdach, der Fahrdienstleiter saß in einem kleinen Vorbau zum Hausbahnsteig.

Am 1. Mai 1865 war die Bahnstrecke von Kleve nach Zevenaar durch die Rheinische Eisenbahn eröffnet worden. Vom Trajektbahnhof Welle aus führte die Bahnstrecke zum Bahnhof Elten, der westlich parallel zum Köln-Mindener Bahnhof angelegt werden musste (Streckenkilometer 11,7). Auf der Strecke von Welle nach Zevenaar wurde Personenverkehr bis 1926 angeboten. Danach wurde die Strecke abgebaut.

1949 bis 1963 lagen Elten und damit auch der Bahnhof in den Niederlanden. In dieser Zeit gab es von Zevenaar her keine Personenzüge nach Elten. Die Züge von Emmerich nach Elten wurden mit VT 95 (Schienenbus) gefahren. In Elten gab es eine Zollabfertigung.

Am 22. Mai 1966 stellte die Deutsche Bundesbahn den Personenverkehr in Elten ein. Grund war die Elektrifizierung der Bahnlinie von Oberhausen nach Arnhem. Emmerich wurde Systemwechselbahnhof, das bedeutete, dass der Abschnitt von Emmerich bis zur Grenze von Lokomotiven und Zügen unter dem niederländischen Stromsystem bedient wurden. Das dadurch erforderliche Umsteigen in Emmerich zur Weiterfahrt nach Elten lohnte nicht das Anbieten eines weiteren Personenverkehr auf dem Abschnitt bis zur Grenze.

Seit dem 1. Juli 2019 halten wieder Züge des Rhein-IJssel-Express (RE 19) auf der Fahrt von Arnhem nach Düsseldorf am Bahnsteig an der Lobither Straße in Emmerich-Elten.

(Claus Weber, LVR-Redaktion KuLaDig, 2020)

Internet
de.wikipedia.org: Bahnstrecke Oberhausen-Arnhem (Abgerufen: 20.12.2011)
nl.wikipedia.org: Spoorlijn Oberhausen-Emmerich (Abgerufen: 20.12.2011)
NRW Bahnarchiv von André Joost: Bahnhof Elten (Abgerufen: 1.7.2019)
NRW Bahnarchiv von André Joost: Bahnhof Elten, Lageplan (Abgerufen: 1.7.2019)
nl.wikipedia.org: Station Elten (Abgerufen 26.4.2020)

Literatur

Barthels, Thomas / Möller, Armin / Barthels, Klaus (2007)
Bahnen am Niederrhein. Eine Bestandsaufnahme der Eisenbahnen am Niederrhein zwischen Arnhem und Rommerskirchen, Venlo und Oberhausen. S. 62-63, Mönchengladbach.
Hartjes, Monika (2019)
Der alte Bahnhof in Elten. (Rheinische Post online vom 21. Oktober 2019.) o. O. Online verfügbar: https://rp-online.de/nrw/staedte/emmerich/der-alte-bahnhof-in-elten_aid-46618623, abgerufen am 04.05.2020
Höpfner, Haus-Paul (1986)
Eisenbahnen. Ihre Geschichte am Niederrhein. S. 46-48, Duisburg.

Bahnhof Elten

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Lobither Straße
Ort
Emmerich - Elten
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1856

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bahnhof Elten”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-CW-20110829-0011 (Abgerufen: 19. September 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang