Gut Großer Neuenhof

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Aachen
Kreis(e): Städteregion Aachen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • RWTH Gut Großer Neuenhof

    RWTH Gut Großer Neuenhof

    Copyright-Hinweis:
    Wild, Moritz
    Fotograf/Urheber:
    Wild, Moritz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Rund sechshundert Meter südlich des Klinikums Aachen liegt das Gut Großer Neuenhof am Neuenhofer Weg. Die vierflügelige Anlage aus Torbau im Osten, mehreren Wirtschaftsgebäuden und dem Wohnhaus als Winkelbau im Südosten, wurde vom 14. bis zum 16. Jahrhundert errichtet und war ursprünglich mit Wasser umwehrt. Im 18. Jahrhundert wurde die Anlage überarbeitet, im 19. Jahrhundert das Obergeschoss der kleinteiligen Ostseite erneuert und Wirtschaftsbauten ergänzt. Diese neueren Bauabschnitte sind in Backsteinmauerwerk ausgeführt, die älteren Bauteile aus Bruchsteinmauerwerk. Auch das Torhaus im Ostflügel besteht im Obergeschoss aus Backstein, das Torgewände hingegen aus Blaustein, ebenso die Fenstergewände des Wohnhaus-Erdgeschosses. Ihre Segmentbogenstürze deuten auf die zweite Hälfte des 18. Jahrhundert hin, womit sie die ältesten datierbaren Bauteile der gesamten Anlage sind. An das Torhaus schließt im Norden ein Wirtschaftsgebäude an, in dem noch Reste des ehemaligen Backhauses erhalten sind.

Das Gut wurde 1971 von der Hochschule erworben und das Wohnhaus in den Achtzigerjahren nach einem Brand mitsamt seiner klassizistischen Stuckdecken instand gesetzt, ehe die Anlage in den Neunzigern zur Kinderpsychiatrie umgenutzt wurde. Nebenan befindet sich in einem Neubau die Janusz-Korczak-Schule, in der kranke Kinder aus den Aachener Krankenhäusern und insbesondere aus der Kinderpsychiatrie im Neuenhof unterrichtet werden.

(Moritz Wild, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2011)

Internet
Homepage der Janusz-Korczak-Schule in Aachen: Über unsere Schule www.janusz-korczak-schule-aachen.de (Abgerufen: 14.03.2011).

Quelle
LVR-ADR Denkmälerarchiv, Bauakte.

Literatur

Dauber, Reinhard / Schild, Ingeborg (1994)
Bauten der Rheinisch Westfälischen Technischen Hochschule. (Rheinische Kunststätten 400.) S. 27-28, Köln.
Mainzer, Udo / Landeskonservator Rheinland (Hrsg.) (1985)
Jahrbuch der Rheinischen Denkmalpflege, Band 30/31. S. 377, Köln / Brauweiler.

Gut Großer Neuenhof

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Neuenhofer Straße
Ort
Aachen
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1300 bis 1600
Koordinate WGS84
50° 46′ 19,88″ N, 6° 02′ 34,55″ O / 50.77219°, 6.04293°
Koordinate UTM
32U 291507.7 5628661.35
Koordinate Gauss/Krüger
2503072.5 5626304.37

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gut Großer Neuenhof”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-9483-20110404-2 (Abgerufen: 12. Dezember 2017)
Seitenanfang