Forts bei Wesel (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 015)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Wesel
Kreis(e): Wesel
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Forts bei Wesel und ihr Umfeld sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Linksrheinisch: Fort Blücher (ursprünglich Citadelle Napoléon): 1806 errichtet.
Eisenbahnfort I 1879–82 mit wasserführendem Graben angelegt, zur Sicherung der Eisenbahnbrücke von 1874.

Büdericher Insel: Citadelle Bonaparte (1806 ff.) im Süden, Neue Schanze (1856/1888) und preußisches Zentralwerk im Norden.
Erhaltene archäologische Relikte der römischen Besiedlung und militärischen Nutzung an der Limesgrenze (Lager südlich Büderich, römische Straße, römische Landgüter).

Stadt Büderich als großflächig erhaltene, nicht neuzeitlich überbaute Wüstung (obertägig unter Napoléon für den Bau des Forts Blücher abgerissen).

Trasse der Bahnlinie von 1874 von Paris – Venlo – Wesel – Haltern – Hamburg mit Rheinbrücke.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern von Strukturen und tradierten Nutzungen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Bereichen
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext
Aus: Landschaftsverband Rheinland / Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr, 2014

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr (Abgerufen: 04.04.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2014)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 111, Köln, Münster.

Forts bei Wesel (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 015)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2012
Koordinate WGS84
51° 38′ 50,23″ N, 6° 35′ 14,29″ O / 51.64729°, 6.5873°
Koordinate UTM
32U 333079.81 5724566.23
Koordinate Gauss/Krüger
2540693.94 5723822.74

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Forts bei Wesel (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 015)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-90002-20140406-352 (Abgerufen: 15. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang