Westruper Heide (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 161)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Haltern am See
Kreis(e): Recklinghausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Westruper Heide und ihr Umfeld sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Eine der wenigen verbliebenen Heiderelikte als Zeugnis der Heidenutzung vor 1840. Das Dünengelände, die Zwergstrauchheide, der Sandmagerrasen und die Wacholderbestände sind Kernbestandteile des Naturschutzgebietes (seit 1937). Erhaltung durch Landschaftspflegemaßnahmen. Östlich angrenzend Waldflächen, die zum Teil seit der Zeit der Uraufnahme bestehen und noch erkennbare Waldgrenzen (Wälle) und anthropogene Hohlformen haben. Die erhaltenen Grabhügel haben Archivfunktion. Kiefernwaldaufforstungen, v.a. zur Gewinnung von Grubenholz, arrondieren die Wälder und zeigen noch die rechteckigen Parzellengrenzen. Bäuerliche Kulturlandschaft bei Westrup und Antrup, überlieferte Wege- und Siedlungsstrukturen (Drubbel), persistente Ackerstandorte und Flurgrenzen, teilweise mit Hecken. Nahezu persistente Waldgrenzen, v.a. bei Antrup.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges, insbesondere Fortführung der Landschaftspflegemaßnahmen zur Erhaltung der Heidelandschaft, Waldbewirtschaftung zur Erhaltung des Bodenreliefs, der Wälle und Hohlformen
  • Sichern kulturgeschichtlich bedeutsamer Böden
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext
Aus: Landschaftsverband Rheinland / Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr, 2014

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr (Abgerufen: 04.04.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2014)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 161, Köln, Münster.

Westruper Heide (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 161)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2012
Koordinate WGS84
51° 43′ 57,2″ N, 7° 15′ 29,06″ O / 51.73256°, 7.25807°
Koordinate UTM
32U 379708.72 5732728.8
Koordinate Gauss/Krüger
2586956.87 5733896.25

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Westruper Heide (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 161)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-89873-20140406-223 (Abgerufen: 17. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang