Haus Sythen / Mühlenbach / Linnert (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 128)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Dülmen, Haltern am See, Lüdinghausen
Kreis(e): Coesfeld, Recklinghausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Das Haus Sythen, der Mühlenbach und der historische Wald Linnert sowie ihr Umfeld sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Haus Sythen ist als Adelssitz seit der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts belegt. Ehemalige Wasserburg ursprünglich auf zwei Inseln mit Torhaus. Ruine der Hauptburg erhalten. Historische Ansicht von Südwesten, Kotten zugehörig zu Haus Sythen. Landschaftsprägende Einzelbäume, Hecken, Baumreihen (v.a. Kopfweiden) entlang ehemaliger Flurgrenzen.

Zum historischen Mühlenwesen gehören der Mühlenbach, die Sythener Mühle und ihr Mühlkolk sowie die Relikte des Mühlteiches der Halterner Mühle. Im Süden des Bereiches ein persistenter Ackerstandort (Plaggenesch). Zwei erhaltene Grabhügel gehören zu einem umfangreichen Grabhügelfeld. Reste von Wölbäckern. Die Schlacht von Pippin gegen die Sachsen hat mutmaßlich im Umfeld stattgefunden.

Historischer Wald Linnert, Wälle entlang ehemaliger Parzellengrenzen. Bäuerliche Kulturlandschaft mit historischen Grünlandstandorten östlich (Rietwiesen) und westlich des Linnerts sowie Feuchtgrünland am Mühlenbach. Weitgehend persistente Siedlungs- und Wegestruktur (Einzelhöfe östlich Linnert) und Wüstung Hof Rietmann.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern von Elementen, Strukturen, Nutzungen sowie Ansichten und Sichträumen von historischen Objekten
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges, insbesondere erhaltende Wald- und Grünlandbewirtschaftung und Erhaltung des Mühlenwesens
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext
Aus: Landschaftsverband Rheinland / Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr, 2014

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr (Abgerufen: 04.04.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2014)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 150, Köln, Münster.

Haus Sythen / Mühlenbach / Linnert (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 128)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2012
Koordinate WGS84
51° 46′ 35,99″ N, 7° 14′ 42,66″ O / 51.77666°, 7.24518°
Koordinate UTM
32U 378936.72 5737655.15
Koordinate Gauss/Krüger
2585982.63 5738788.18

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Haus Sythen / Mühlenbach / Linnert (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 128)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-89868-20140406-218 (Abgerufen: 21. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang