Bäuerlicher Kulturlandschaftsbereich Bergen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 306)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Bochum, Herne
Kreis(e): Bochum, Herne
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der bäuerliche Kulturlandschaftsbereich Bergen und sein Umfeld sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Vom Siedlungs- und Straßenbau beeinflusste Landschaft in der Herner Mark. Ehemaliges Zechengelände der Schachtanlage Constantin 4/5, heute größtenteils wieder aufgeforstet. Südlich Bergen haben sich persistente Grünlandbereiche und Gehölzstrukturen erhalten. Am Waldrand nördlich der Autobahn lag die Berger Mühle, von der heute noch ein Fachwerkhaus und der Mühlteich erhalten sind. Persistente Siedlungs- und Wegestruktur, erhaltene Ackerflächen und Heckenstrukturen südlich von Bergen sowie historische Waldbereiche mit persistenten Waldgrenzen kennzeichnen den Bereich. Bedeutend sind hier Grabhügel mit Archivfunktion.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges, insbesondere Erhaltung der traditionellen landwirtschaftlichen Nutzungen und des Mühlenwesens
  • Sichern kulturgeschichtlich bedeutsamer Böden
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext
Aus: Landschaftsverband Rheinland / Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr, 2014

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr (Abgerufen: 04.04.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2014)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 205, Köln, Münster.

Bäuerlicher Kulturlandschaftsbereich Bergen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 306)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2012
Koordinate WGS84
51° 31′ 5,65″ N, 7° 14′ 18,29″ O / 51.51824°, 7.23841°
Koordinate UTM
32U 377776.53 5708928.33
Koordinate Gauss/Krüger
2586003.09 5710029.27

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bäuerlicher Kulturlandschaftsbereich Bergen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 306)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-89705-20140406-55 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang