Lager der ehemaligen Zeche Constantin in Bergen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 307)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Bochum
Kreis(e): Bochum
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Das Lager der ehemaligen Zeche Constantin in Bergen und sein Umfeld sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Eines von mehreren Lagern der Krupp-Zeche „Constantin der Große“; Lager Bergen wurde 1941/42 für Zivilarbeiter der Zeche Constantin eingerichtet, daneben auch die Baracken des sog. „Ausländerlagers“, unmittelbar hinter den Wohnbebauungen an der Bergener Straße; Lager mit Versammlungsort und Appellplatz, drei mit Pappeln bestandene Sackgassen als Erschließung angelegt, Häuser eingeschossig, flach geneigte Satteldächer mit Teerpappe gedeckt, Bauten teilweise verputzt, teilweise Ziegelmauerwerk, jedes Haus in vier Wohneinheiten quer unterteilt, parallel zu jedem Gebäude ein gedeckter Luftschutzgraben, Gräben erhalten.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern von Strukturen und tradierten Nutzungen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Bereichen
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext
  • Achten von Ereignisorten
Aus: Landschaftsverband Rheinland / Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr, 2014

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr (Abgerufen: 04.04.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2014)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 205, Köln, Münster.

Lager der ehemaligen Zeche Constantin in Bergen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 307)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2012
Koordinate WGS84
51° 30′ 55,71″ N, 7° 14′ 42,27″ O / 51.51548°, 7.24508°
Koordinate UTM
32U 378231.45 5708610.17
Koordinate Gauss/Krüger
2586470.81 5709729.94

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Lager der ehemaligen Zeche Constantin in Bergen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 307)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-89694-20140406-44 (Abgerufen: 20. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang