Pfarrkirche St. Severus Kirche in Boppard

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Boppard
Kreis(e): Rhein-Hunsrück-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Pfarrkirche St. Severus in Boppard am Rhein (2014)

    Pfarrkirche St. Severus in Boppard am Rhein (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die markanten Spitzhelmtürme der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Die markanten Spitzhelmtürme der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eingang der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Eingang der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teilansicht auf die St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Teilansicht auf die St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationsschild an der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Informationsschild an der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kreuzigungsgruppe Maria, Jesus und Johannes im Außenbereich der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Kreuzigungsgruppe Maria, Jesus und Johannes im Außenbereich der St. Severus-Kirche in Boppard am Rhein (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Geschichte
Die St. Severus Kirche in Boppard am Rhein, so wie sie heute zu sehen ist, entstand Anfang des 13. Jahrhunderts, in der Übergangsphase von der Romantik zur Gotik. Die Kirche befindet sich an der Stelle, wo vor etlichen Jahrhunderten ein Militärbad der Römer war. Sie ist einer der ältesten christlichen Bauten am Rhein, so wurde sie erstmals auf 875 n. Chr. urkundlich erwähnt. 1224/1225 wurde der später heiliggesprochene Bischof Severus von Ravenna zum Patron der Kirche ernannt. Sein Abbild schmückte das damalige Bopparder Stadtsiegel. Spätere Funde von religiösen Denkmälern, Grabstätten und Grabplatten zeugen von der großen Bedeutung der Kirche für Boppards christliche Gemeindemitglieder.

Restaurierungen
Charakteristisch für die St. Severus Kirche sind die Rundbögen, Schlüssellochfenster, Kleeblattbögen und die markanten Spitzhelme der Türme. Letztere wurden im 17. Jahrhundert hinzugefügt. 1888-1895 wurden aufwendige Restaurierungsarbeiten vorgenommen, denn Baumängel, wie z.B. nach außen drückende Wände, mussten beseitigt werden. Weiterhin erfolgten der Einbau neuer Gewölbe, der Anbau einer überholten Sakristei sowie die Freilegung von Wandmalereien. Mitte des 20. Jahrhunderts wurden erneute Restaurierungen notwendig, da das Gewölbe als einsturzgefährdet eingestuft wurde. Unter anderem wurden im Rahmen der Baumaßnahmen alte römische Gebäudereste wieder entdeckt.

Ausstattung
Innerhalb der Kirche sind frühchristliche Grabsteine und Grabdenkmäler zu finden. Besonders erwähnenswert ist das romanische Triumphkreuz von 1220/1230, an welchem Jesus Christus hängt. Denn der Sohn Gottes trägt im Gegensatz zu konventionellen Kruzifixen keine Dornenkrone, sondern eine Königskrone, um seinen Sieg über den Tod zu demonstrieren. Im Außenbereich der St. Severus Kirche befinden sich lebensgroße Figuren von Jesus, Maria und Johannes. Die sog. Kreuzigungsgruppe wurde aus Sandstein gefertigt. Daher liegen Vermutungen nahe, dass sie einer nieder- oder mittelrheinischen Werkstatt entstammt.

(Lisa Fertek, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Internet
www.sankt-severus.de (Abruf: 04.01.2014)

Literatur

Fromm, Heinz-Joachim (2006)
Exkursion in das römische und mittelalterliche Boppard. In: Graafen, Rainer / König, Dieter (Hrsg.): Das Rheinische Schiefergebirge in den Exkursionsgebieten Eifel, Hunsrück, Mittelrheinisches Becken, Oberes Mittelrheintal, Westerwald und Taunus. Festschrift für Nordwin Beck zum 65. Geburtstag, (Schriften des Arbeitskreises Landes- und Volkskunde, Band 5.) Koblenz.
Götz, Ernst / Kern, Susanne (2013)
St. Severus in Boppard. (Rheinische Kunststätten, Heft 540.) Köln.

Pfarrkirche St. Severus Kirche in Boppard

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 875 bis 1300
Koordinate WGS84
50° 13′ 56,38″ N, 7° 35′ 29,27″ O / 50.23233°, 7.59146°
Koordinate UTM
32U 399543.4 5565411.66
Koordinate Gauss/Krüger
3399578.35 5567198.18

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Pfarrkirche St. Severus Kirche in Boppard”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-83202-20140107-7 (Abgerufen: 16. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang