Burgruine Mühlenbach

ehemalige Wasserburg bei Arenberg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Koblenz
Kreis(e): Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Turm der Burgruine Mühlenbach in Koblenz-Arenberg (2008)

    Turm der Burgruine Mühlenbach in Koblenz-Arenberg (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Pfeiffer, Nina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Turm der Burgruine Mühlenbach in Koblenz-Arenberg (2008)

    Turm der Burgruine Mühlenbach in Koblenz-Arenberg (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Pfeiffer, Nina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Turm der Burgruine Mühlenbach in Koblenz-Arenberg (2008)

    Turm der Burgruine Mühlenbach in Koblenz-Arenberg (2008)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Pfeiffer, Nina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Um 1300 wurde die Niederungsburg, deren Hauptturm heute über einen längeren Weg durch den Wald zu erreichen ist, von Hermann II. von Helfenstein erbaut. Der Mühlenbach fließt durch das gleichnamige Mühlental, in dessen Quellgebiet die Burgruine zu finden ist.

Die Familie des Erbauers besaß neben dieser Burg noch weitere Burgen in der Umgebung. Burg Mühlenbach ging im 14. Jahrhundert neben dem übrigen Besitz der Familie von Helfenstein in den Besitz der Familie von Brandenburg über, bis sie im Jahre 1580 wieder verkauft wurde. Zerstört wurde Burg Mühlenbach im Dreißigjährigen Krieg, anschließend jedoch wieder errichtet. 1692 zerstörten die Franzosen den Großteil der Burg im Pfälzischen Erbfolgekrieg endgültig, woraufhin nur der heute noch erhaltene, 23,5 Meter hohe Hauptturm stehen blieb. Einige Schlitzfenster des Turms sowie das Zeltdach sind noch gut zu erkennen. Innerhalb des Turms wurden Restbestände von Kaminanlagen gefunden, die auf den Gebrauch des Turms als Wohnturm schließen lassen.

Die Burgruine Mühlenbach mit dem heute noch erhaltenen Hauptturm der ehemaligen Burg gilt nach dem Denkmalschutzgesetz als geschütztes Kulturdenkmal und seit 2002 sogar als Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.

(Nina Pfeiffer, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Internet:
de.wikipedia.org: Burgruine Mühlenbach Koblenz-Arenberg (Abgerufen: 05.01.2014)
www.arenberg-info.de: Die Helfensteiner (Abgerufen: 23.01.2014)
info.burgdirekt.de: Mühlenbach (Abgerufen: 23.01.2014)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2011)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreisfreie Stadt Koblenz (Denkmalverzeichnis Koblenz, 15. April 2011). Koblenz. Online verfügbar: http://denkmallisten.gdke-rlp.de/Koblenz.pdf, abgerufen am 24.09.2013

Burgruine Mühlenbach

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Mühlenbacher Hof
Ort
56077 Koblenz - Arenberg
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1280 bis 1320
Koordinate WGS84
50° 21′ 11,71″ N, 7° 40′ 15,76″ O / 50.35325°, 7.67104°
Koordinate UTM
32U 405458.93 5578752.34
Koordinate Gauss/Krüger
3405496.2 5580544.17

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Burgruine Mühlenbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-83155-20140106-2 (Abgerufen: 28. Mai 2018)
Seitenanfang