St. Antonius-Kapelle mit zugehörigem Pfarrhaus in Meisenthal

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Kelberg
Kreis(e): Vulkaneifel
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Schautafel der Geschichtsstraße Kelberg zur Kapelle St. Antonius und zum ehemaligen Pfarrhaus in Meisenthal bei Kelberg (Station 13)

    Schautafel der Geschichtsstraße Kelberg zur Kapelle St. Antonius und zum ehemaligen Pfarrhaus in Meisenthal bei Kelberg (Station 13)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter / Richter, Melanie / Verbandsgemeinde Kelberg
    Fotograf/Urheber:
    Peter Burggraaff; Melanie Richter
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die St. Antonius-Kapelle mit Pfarrhaus in Meisenthal bei Kelberg (2013).

    Die St. Antonius-Kapelle mit Pfarrhaus in Meisenthal bei Kelberg (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Peter Burggraaff
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Kapelle und das zugehörige Pfarrhaus in Meisenthal sind als reizvolles Ensemble aus dem 18. Jahrhundert erhalten geblieben.

Die Kapelle mit barocker Einrichtung wurde 1708 erbaut und dem Heiligen Antonius (Namenstag: 17. Januar) geweiht. Eine Altkarte von 1683 belegt, dass sich zuvor an gleicher Stelle eine Gebetsstätte (Oratorium) befand. Der Ort Meisenthal wird 1341 erstmals schriftlich erwähnt. Vielleicht ist der Gebetsort daher deutlich älter.

Seit 1987 steht die Kapelle unter Denkmalschutz. Bei Restaurierungsarbeiten wurden 1993 teilweise Wandmalereien freigelegt und untersucht. 1994 erhielt die Kapelle eine zusätzliche Stifterglocke.

Eine Besonderheit ist das benachbarte zugehörige Pfarrhaus, das ebenfalls im 18. Jahrhunderts gebaut worden ist. In den meisten Eifeldörfern, die nicht Pfarrsitz waren, gab es in der Regel keine Pfarrhäuser bei den Dorfkapellen.

Nach dem Tod des letzten Vikars von Meisenthal 1827 erhielt die Gemeinde Rothenbach, von der Meisenthal ein Ortsteil ist, das Pfarrhaus als Geschenk und nutzte es bis 1912 als Schule. Heute ist das seit 1988 denkmalgeschützte und fachgerecht restaurierte Fachwerkhaus in Privatbesitz (Geschichtsstraße, Abschnitt II, Station 13).

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2013)

Literatur

Burggraaff, Peter (2009)
Die Geschichtsstraße Kelberg als vermittelndes interkommunales Projekt. In: Vermittlung von Kulturlandschaften. Initiative zur Förderung des Kulturlandschaftsbewusstseins (hrsg. vom Bund Heimat und Umwelt in Deutschland), S. 73-83. Bonn.
Burggraaff, Peter / Kleefeld, Klaus-Dieter / Bundesamt für Naturschutz und Bund Heimat und Umwelt (Hrsg.) (2010)
Landschaft erzählen – die Geschichtsstraße in Kelberg (Eifel) als Fallbeispiel für die Erläuterung von Natur- und Kulturerbe. In: Wege zu Natur und Kulturlandschaft (hrsg. vom Bund Heimat und Umwelt in Deutschland), S. 56-71. Bonn.
Katholische Kirchengemeinde St. Servatius und St. Dorothea, Müllenbach / Ahrweiler (Hrsg.) (1994)
Pfarrei St. Servatius und St. Dorothea / Müllenbach, Ahrweiler - Menschen und Kirche im Wandel der Zeit. Chronik der Pfarrgemeinde Müllenbach. S. 57-60, 221-227, Müllenbach.
Molitor, Hermann (2000)
Das Kelberger Land - Aus alten Zeiten und jungen Tagen (2. erw. Auflage). S. 85, 148, Daun.

St. Antonius-Kapelle mit zugehörigem Pfarrhaus in Meisenthal

Schlagwörter
Ort
53539 Kelberg - Meisenthal
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung, Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1708
Koordinate WGS84
50° 18′ 57,57″ N, 6° 52′ 53,6″ O / 50.31599°, 6.88156°
Koordinate UTM
32U 349181.01 5575911.28
Koordinate Gauss/Krüger
2562832.11 5575928.79

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„St. Antonius-Kapelle mit zugehörigem Pfarrhaus in Meisenthal”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-61936-20130304-5 (Abgerufen: 18. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang