Privat'sche Walkmühle bei Köppern

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Friedrichsdorf
Kreis(e): Hochtaunuskreis
Bundesland: Hessen
1833 als jüngste der Köpperner Mühlen erbaut von einem gewissen Charles Privat aus Friedrichsdorf und von seinem Sohn Charles weitergeführt. 1862 nennt Emminghaus sie Walkmühle und Kunstwollspinnerei. Unter der Bezeichnung Walkmühle wird sie 1876-1879 (in der Zeit gehörte Köppern zum Regierungsbezirk Wiesbaden) im Wiesbadener Adreßbuch geführt.
Wahrscheinlich war diese Mühle 1896 im Besitz von Ludwig Emil Markloff, der sich zusammen mit den Müllern Theodor Groos und Zwermann über Will von der Brückenmühle beklagt, dass dieser sämtliches Wasser des Mühlgrabens abgeleitet und auf seine Wiesen geführt habe. Die tiefer liegenden Mühlen könnten daher nicht mehr mahlen. 1914 wird das Gebäude von der Stadt Frankfurt gekauft, die dort Wohnungen einrichtet. Bis 1974 Wohnungen mit einem kurzen Intermezzo als Limonadenabfüllerei 1950 von Hermann Schweizer. 1973/74 abgerissen wegen Ausbaus der Köpperner Talstraße.

Im Verzeichnis der Wohnplätze von 1880: 1 Wohnhaus, 5 Einwohner.

(Universität Koblenz-Landau, Geographie / Kreisarchiv des Hochtaunuskreises und Förderverein des Kreisarchivs e.V., 2012)

Quelle
Recherche von Berg (Mühlensignatur 02.M13)

Literatur

Belzer, Holger; Belzer, Jonas (2007)
Die Mühlen von Köppern, Gestern und Heute. Köppern.
Blaß, Heinrich (1996)
Chronik von Köppern (2. Auflage). In: Arbeitskreis Friedrichsdorfer Geschichte, 282, o. O.
Emminghaus, Friedrich (1862)
Die zehn Thäler und Wasserkräfte des Taunus; Der Taunusbote Nr. 14-21. o. O.
Hoffmann, Joachim; Will, August (2005)
Wasserkraft und Mühlen in Köppern - eine Erfolgsgeschichte. (Friedrichsdorfer Schriften 5.) S. 66-87. o. O.
See, Gottlieb (1983)
Familienbuch von Köppern. S. 19 ff.. o. O.

Privat'sche Walkmühle bei Köppern

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Köpperner Talstraße
Ort
61381 Friedrichsdorf - Köppern
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1833, Ende 1914
Koordinate WGS84
50° 15′ 28,28″ N, 8° 38′ 34,2″ O / 50.25785°, 8.64283°
Koordinate UTM
32U 474540.11 5567361.81
Koordinate Gauss/Krüger
3474604.74 5569149.59

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Privat'sche Walkmühle bei Köppern”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-60241-20130131-3 (Abgerufen: 12. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang