Sankt Anna-Kapelle in Bachem

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kreis(e): Ahrweiler
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Der im Kern noch romanische Vorraum der Kapelle stammt aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. 1464 machten Johannes Metzhentzen und seine Gattin Paitza eine Stiftung „Zum Bau und Beleuchtung“ der Kapelle. 1753 wurde die Kapelle wiederhergestellt.

Von 1924 bis 1925 wurde die Kapelle erweitert und 1925 geweiht. Ab Oktober 2013 wurde die Kapelle saniert, hierbei halfen viele Bürger des Ortsteils Bachem. Besonders die Karnevalsgesellschaft und die Bürgergemeinschaft waren mit vielen helfenden Händen dabei. Mit der Freilegung der Wand im alten Teil der Kapelle kam die Ehrentafel der Gefallenen im Ersten Weltkrieg zum Vorschein. Bei der Räumung des Kellers und des Speichers wurden alte Messbücher aus dem Jahre 1720 gefunden. Die Sanierung wurde 2014 abgeschlossen und es können seitdem wieder Messen und Wortgottesdienste in der Sankt Anna-Kapelle gehalten werden. Jährlich lädt hier der Junggesellenverein um den 26. Juli zur Sankt Anna-Kirmes ein.

(Tanja Schönewald und Jan Hansen, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Sankt Anna-Kapelle in Bachem

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
keine Angabe
Historischer Zeitraum
Beginn 1201 bis 1250
Koordinate WGS84
50° 32′ 25,42″ N, 7° 06′ 45,36″ O / 50.5404°, 7.1126°
Koordinate UTM
32U 366262.5 5600418.14
Koordinate Gauss/Krüger
2578913.91 5601110.28

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Sankt Anna-Kapelle in Bachem”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-57827-20121129-10 (Abgerufen: 20. Februar 2018)
Seitenanfang