Ehemalige Kiesgrube in Niederkail

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Landscheid
Kreis(e): Bernkastel-Wittlich
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Abbaustellen von Lockergestein im Tagebaubetrieb sind zunächst einmal herbe Wunden in der Landschaft mit massivem und nicht mehr zu reparierendem Eingriff in das natürliche Schichtgefüge. Nach dem Auslaufen des Abbaubetriebes werden solche Tagebaugruben oftmals mit anderem Material verfüllt und rekultiviert, womit zumindest der Oberflächenkosmetik Genüge getan ist. Aus naturschützerischer Sicht ist die Wiederverfüllung von Abbaulöchern nicht in jedem Fall wünschenswert.

Kies- und Tongruben entwickeln nach dem Auflassen ihre eigene ökologische Dynamik und werden nach aller Erfahrung zu bemerkenswert artenreichen Lebensräumen mit oftmals hohem Anteil an Rote-Liste-Arten. Bevorzugt finden sich hier solche Artengefüge ein, die in der intensiv genutzten Kulturlandschaft nur noch Randpositionen besetzen können. Wer ändern eine Grube gräbt, leistet also im Prinzip aktiven Artenschutz.

(Bruno P. Kremer, 2004)

Literatur

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. (Hrsg.) (2004)
Rheinland: Denkmal, Landschaft, Natur - 2005 (Jahreskalender 2005, 35. Jahrgang). Köln.

Ehemalige Kiesgrube in Niederkail

Schlagwörter
Ort
54526 Landscheid - Niederkail
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Koordinate WGS84
49° 58′ 58,31″ N, 6° 44′ 47,58″ O / 49.98286°, 6.74655°
Koordinate UTM
32U 338451.58 5539158.97
Koordinate Gauss/Krüger
2553587.45 5538769.89

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ehemalige Kiesgrube in Niederkail”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-55787-20121019-6 (Abgerufen: 26. Mai 2018)
Seitenanfang