Haus Rankenberg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Bornheim (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Haus Rankenberg (2014)

    Haus Rankenberg (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Nicole Schmitz / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Schmitz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Zwischen Brenig und Dersdorf, am Vorgebirgshang nördlich von Bonn, liegt in einem Park Haus Rankenberg.

Der Vorgängerbau wird 1405 erstmals urkundlich erwähnt. Die Hofanlage wurde als Weingut betrieben, woher auch der Name „Rankenberg“ stammt. 1862 erwarb Philipp von Kempis zu Burg Kendenich bei Hürth den Hof für seinen jüngsten Sohn Carl. Dieser ließ 1897 die Hofanlage und das barocke Herrenhaus abreißen und auf den Fundamenten nach den Plänen des Architekten Ritzefeld ein Gebäude im französischen Landhausstil errichten, das 1898 fertig gestellt wurde. In das Gebäude integriert ist ein viergeschossiger Turm, dessen barocke Zwiebelhaube an die Burg Kendenich erinnert. Im Zweiten Weltkrieg wurde im Haus Rankenberg eine Kapelle eingerichtet, in der bombenvertriebene Geistliche aus Köln das Messopfer feiern konnten.

Die Familie von Kempis verfügt über ein umfangreiches Archiv, eine historische Bibliothek und eine Ahnengalerie, die das Innere des Hauses schmückt. Der Park wurde im 19. Jahrhundert angelegt und enthält eine Teichanlage und einen Springbrunnen, die aus der Zeit der Vorgängerbauten stammen.

(von Kempis, 2004)

Literatur

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. (Hrsg.) (2004)
Rheinland: Denkmal, Landschaft, Natur - 2005 (Jahreskalender 2005, 35. Jahrgang). Köln.

Haus Rankenberg

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1898
Koordinate WGS84
50° 45′ 27,34″ N, 6° 58′ 6,19″ O / 50.75759°, 6.96838°
Koordinate UTM
32U 356706.81 5624836.89
Koordinate Gauss/Krüger
2568374.96 5625127.49

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Haus Rankenberg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-16624-20110924-6 (Abgerufen: 24. September 2017)
Seitenanfang