Jüdischer Friedhof Lommersum

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Weilerswist
Kreis(e): Euskirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 42′ 10,58″ N: 6° 47′ 14,55″ O / 50,70294°N: 6,78737°O
Koordinate UTM 32.343.759,30 m: 5.619.126,43 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.555.667,53 m: 5.618.895,84 m
  • Zwei samt ihren Inschriften gut erhaltene Grabsteine auf dem Gräberfeld des jüdischen Friedhofs in Mechernich-Lommersum (2020).

    Zwei samt ihren Inschriften gut erhaltene Grabsteine auf dem Gräberfeld des jüdischen Friedhofs in Mechernich-Lommersum (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / Landschaftsverband Rheinland / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Lommersum, Blick über das Gräberfeld (2020).

    Jüdischer Friedhof Lommersum, Blick über das Gräberfeld (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / Landschaftsverband Rheinland / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Lommersum, Blick über einen Teil des Gräberfelds (2020).

    Jüdischer Friedhof Lommersum, Blick über einen Teil des Gräberfelds (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / Landschaftsverband Rheinland / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gedenkstein auf dem jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020).

    Gedenkstein auf dem jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Grünwald, Katharina / Landschaftsverband Rheinland / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Katharina Grünwald
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ein alter Grabstein auf dem jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020)

    Ein alter Grabstein auf dem jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Grünwald, Katharina / Landschaftsverband Rheinland / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Katharina Grünwald
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020).

    Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Grünwald, Katharina / Landschaftsverband Rheinland / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Katharina Grünwald
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den Eingang zum jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020).

    Blick auf den Eingang zum jüdischen Friedhof Mechernich-Lommersum (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / Landschaftsverband Rheinland / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
In Lommersum soll es schon um 1661 einen jüdischen Friedhof gegeben haben (www.uni-heidelberg.de). Der 1860 angelegte und 1881 erweiterte Begräbnisplatz wurde bis 1927 belegt (so auch Groten u.a. im HbHistSt NRW 2006 „Belegung 1860-1927“; unter de.wikipedia.org wird mit Verweis auf Pracht 1997 die Vermutung zu einer deutlich frühere Belegung „ab etwa 1661“ auf diesem Friedhof angeführt).
Der jüdische Friedhof existiert noch, 16 Grabsteine sind erhalten. 18 Inschriften sind in der epigraphischen Datenbank epidat des Essener Steinheim-Instituts dokumentiert. Eine Flurparzelle ein Stück weiter südlich trägt den Namen „Hinter dem Judenfriedhof“ (Deutsche Grundkarte DGK 5, 2012 und 2020, vgl. Kartenansicht).

Heutiger Zustand
Der frühere Begräbnisplatz ist im Ort nicht durch eine Beschilderung o.ä. ausgewiesen und liegt rund 200 Meter von dem Zuweg entfernt etwas versteckt in einem Waldstück südwestlich des Dorfes.
Der umzäunte und mit Bäumen und Hecken umstandene Friedhof nimmt eine Fläche von gerade einmal knapp 200 Quadratmetern ein. Er ist über ein metallenes Eingangstor frei zugänglich und befindet sich in einem guten Pflegezustand. Auf den Grabmalen ablegte Steine zeugen von regelmäßigen Besuchen. Aktuell lassen sich vor Ort 16 Grabstätten zählen (Begehung am 04.09.2020).
Eine undatierte steinerne Gedenktafel gleich hinter dem Zugang trägt die Aufschrift „Zur Erinnerung an unsere jüdischen Mitbürger“.

(Franz-Josef Knöchel und Katharina Grünwald, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011/2020)

Internet
www.uni-heidelberg.de, Projekt: Jüdische Friedhöfe in Deutschland (abgerufen 23.06.2011)
de.wikipedia.org: Jüdischer Friedhof Lommersum (abgerufen 23.06.2011)
www.steinheim-institut.de: epidat, Weilerswist-Lommersum (abgerufen 07.03.2014)

Literatur

Arntz, Hans-Dieter (2008)
„Reichskristallnacht“ – Der Novemberpogrom 1938 auf dem Lande, Gerichtsakten und Zeugenaussagen am Beispiel der Eifel und Voreifel. Aachen.
Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. S. 1067-1068, Stuttgart.
Pracht, Elfi (1997)
Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil I: Regierungsbezirk Köln. (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland 34.1.) S. 383-384, Köln.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) Bonn.

Jüdischer Friedhof Lommersum

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Löwener Straße / Lohgraben
Ort
53919 Weilerswist - Lommersum
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1661 bis 1890

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdischer Friedhof Lommersum”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-12469-20110623-22 (Abgerufen: 22. Oktober 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang