Quellen am Brasselshof in Hoser

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Viersen
Kreis(e): Viersen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Im Ortsteil Hoser wurde früher die Viehtränke („Drenk“) des Brasselshof von Quellen gespeist, die aus der Erde entsprangen und als „Braselssiep“ in einer Eintalung (mundartlich hier „Siep“ genannt) ihren Abfluss fanden.

(Stefan Kronsbein, 2015)

Literatur

Kronsbein, Stefan / Naturwissenschaftlicher Verein zu Krefeld e.V. (Hrsg.) (1991)
Quellen am unteren linken Niederrhein - ein natur- und kulturgeschichtlicher Beitrag. In: Natur und Landschaft am Niederrhein, X, S. 349-429. Krefeld.
Mackes, Karl L. (1956)
Aus der Vor-, Früh- und Siedlungsgeschichte der Stadt Viersen. S. 109, Viersen.
(1960)
Der Chronist notiert. In: Was bietet Viersen? Heft 145, S. 33-34. Viersen.

Quellen am Brasselshof in Hoser

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Koordinate WGS84
51° 14′ 36,39″ N, 6° 23′ 9,72″ O / 51.24344°, 6.38603°
Koordinate UTM
32U 317554.05 5680143.47
Koordinate Gauss/Krüger
2527000 5678800

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Quellen am Brasselshof in Hoser”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-120257-20150329-128 (Abgerufen: 22. Februar 2018)
Seitenanfang