Quellen im Kuhbach bei Amern

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Schwalmtal (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Viersen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Der heute nicht mehr vorhandene Kuhbach, der als Nebenbach einer der Zuflüsse des Kranenbachs ist, führte „kristallklares“ Wasser. Dies kann als Hinweis darauf gewertet werden, dass der Bach durch Grundquellen oder von Quellen gespeist wurde. Das genannte Wasser füllten die Dorfkinder auf Geheiß ihrer Eltern in Flaschen ab, um entzündete Augen damit heilsam zu kühlen.

(Stefan Kronsbein, 2015)

Literatur

Stockmanns, Wilhelm (1933)
Zwei wertvolle Fleckchen Schwalmgrund. In: Mitteilungen des Vereins Linker Niederrhein e.V., S. 82-84. Krefeld.

Quellen im Kuhbach bei Amern

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Koordinate WGS84
51° 14′ 29,73″ N, 6° 14′ 10,94″ O / 51.24159°, 6.23637°
Koordinate UTM
32U 307102.19 5680320.45
Koordinate Gauss/Krüger
2516550 5678550

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Quellen im Kuhbach bei Amern”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-120234-20150329-105 (Abgerufen: 25. Mai 2018)
Seitenanfang