Antoniusquelle an der Antonius-Kapelle in Tönisberg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Kempen
Kreis(e): Viersen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Die Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Die Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel des Heimatvereins Tönisberg zur Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Informationstafel des Heimatvereins Tönisberg zur Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ergebnisse der chemischen Wasseranalysen der Antoniusquelle an der Antonius-Kapelle in Tönisberg 1990, 2014, 2015 (PDF-Dokument, 282 KB, 2015)

    Ergebnisse der chemischen Wasseranalysen der Antoniusquelle an der Antonius-Kapelle in Tönisberg 1990, 2014, 2015 (PDF-Dokument, 282 KB, 2015)

    Copyright-Hinweis:
    Geologischer Dienst NRW / Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss / Biologische Station Krickenbecker Seen
    Fotograf/Urheber:
    Geologischer Dienst NRW; Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss; Biologische Station Krickenbecker Seen
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Die Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Heiligenfigur und kleiner Altar in der Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Heiligenfigur und kleiner Altar in der Antonius-Kapelle in Kempen-Tönisberg (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
In der Nähe der Antoniuskapelle am Südwesthang des Mühlenberges im Ortsteil Tönisberg entspringt eine Quelle in mehreren Ästen, deren Wasser früher in einem Teich gesammelt wurde und dann zur Landstraße hinablief.
Die Quelle wird „Antoniusquelle“ genannt. Die Quellschüttung wird nicht unerheblich gewesen sein, ein Autor bezeichnet sie als „größere Quelle“. Das Wasser soll vor allen Dingen bei Augenleiden zur Anwendung gekommen sein, aber nach dem Volksglauben auch allgemein heilkräftig gewesen sein. Auch wird der Sage nach ein Eremit mit der Quelle in Verbindung gebracht, so dass sich hier gewisse Parallelen zur Eremitenquelle am Hülser Berg ergeben. Die Quelle scheint demnach mit dem nahen Kapellchen in das Wallfahrtsgeschehen einbezogen gewesen zu sein, obwohl das Standartwerk über die Geschichte der Wallfahrten im Bistum Aachen (1986) diese Verehrungsstätte nicht als Wallfahrtsort ausweist. Es ist belegt, dass Wallfahrer in den 1920er Jahren in kleinen Gruppen zur Antoniuskapelle kamen und dort gesegnetes Wasser aus der Antoniusquelle abfüllten. Da der Antoniusberg, der auch Mühlenberg oder Butterberg genannt wird, als Materialentnahmeort (Abgrabung) zur Ausbeutung von Ton zur Herstellung niederrheinischer Irdenware gedient hat, kann die Entstehung der Quelle sowohl natürlichen (geogenen) als auch nichtnatürlichen (anthropogenen) Ursprungs sein.

(Stefan Kronsbein, 2015)

Literatur

Bolsenkötter, Hugo (1963)
Vom "Hangwasser" zwischen Tönisberg und Rheudt. In: Der Niederrhein (30), S. 138-140. Krefeld.
Döring, Aloys (1996)
Heiliges Wasser - Quellenkult und Wassersegnung im Rheinland (Diözesen Aachen, Köln, Trier). In: Rheinisch-Westfälische Zeitschrift für Volkskunde (41), S. 61-100. Bonn, Münster.
Heckmanns, Franz (1929)
Niederrheinische Pilgerorte und Pilgerfahrten. 1. Teil. In: Die Heimat: Mitteilungen der Vereine für Heimatkunde in Krefeld und Uerdingen a. Rh. (8), S. 190-198, Abb. 1-11. Krefeld.
Heimatverein Tönisberg e.V. (Hrsg.) (2001)
Spaziergang durch Tönisberg. Kempen-Tönisberg.
Kronsbein, Stefan / Naturwissenschaftlicher Verein zu Krefeld e.V. (Hrsg.) (1991)
Quellen am unteren linken Niederrhein - ein natur- und kulturgeschichtlicher Beitrag. In: Natur und Landschaft am Niederrhein, X, S. 349-429. Krefeld.
Nießen, Josef (1911)
Sagen und Legenden vom Niederrhein, Band 2. Kempen.

Antoniusquelle an der Antonius-Kapelle in Tönisberg

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Koordinate WGS84
51° 24′ 28,97″ N, 6° 29′ 15,07″ O / 51.40805°, 6.48752°
Koordinate UTM
32U 325263.58 5698198.16
Koordinate Gauss/Krüger
2533965 5697155

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Antoniusquelle an der Antonius-Kapelle in Tönisberg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-120201-20150329-72 (Abgerufen: 18. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang