Quellen im Freibad von Kapellen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Grevenbroich
Kreis(e): Rhein-Kreis Neuss
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das ehemalige Freibad „Schwimm- und Sonnenbad Kapellen“, das am 28. Mai 1926 eröffnet wurde, wurde von „klarblauem Quellwasser“ gespeist. In einem zeitgenössischen Bericht heißt es: „Das Wasser ist reines Quellwasser, das durch eine dicke Sand- und Kiesschicht dringt und durch einen Schieber in einen 30 Zentimeter tiefer gelegenen Meliorationsgraben der Erft abfließt, so daß sich das Wasser ständig erneuert. Um aber unter allen Umständen einwandfreies Wasser zu haben, wird das Becken in bestimmten Abständen mit einer elektrisch betriebenen Pumpe leergepumpt. Das Bassin ist in der Nichtschwimmer-Abteilung 0,80 bis 1,50 Meter tief, in der Schwimmerabteilung 1,50 bis drei Meter. Der Boden in der Nichtschwimmer-Abteilung ist betoniert. In der Schwimmerabteilung befindet sich auf dem Boden eine Kiesschicht, durch die, wie gesagt das Wasser nachdringt.“
Der Badebetrieb wurde im Zweiten Weltkrieg eingestellt und anschließend nicht wieder aufgenommen.

(Stefan Kronsberg, 2015)

Quellen im Freibad von Kapellen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Ende 1950
Koordinate WGS84
51° 07′ 19,16″ N, 6° 37′ 9,34″ O / 51.12199°, 6.61926°
Koordinate UTM
32U 333393.13 5666085.92
Koordinate Gauss/Krüger
2543400 5665400

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Quellen im Freibad von Kapellen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-120159-20150329-30 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang