Haus Storchennest in Götterswickerhamm

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Voerde (Niederrhein)
Kreis(e): Wesel
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Das Haus Storchennest (ehemalige Turmwindmühle) inmitten einer Häuserreihe an der Dammstraße in Götterswickerhamm. Auf dem Aussichtsturm ist ein Plastikstorch angebracht (2014).

    Das Haus Storchennest (ehemalige Turmwindmühle) inmitten einer Häuserreihe an der Dammstraße in Götterswickerhamm. Auf dem Aussichtsturm ist ein Plastikstorch angebracht (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Biologische Station im Kreis Wesel e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Siewers, Johanna
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Direkt am Rhein auf der Dammstraße fällt ein Haus direkt ins Auge: Neben einem Wohnhaus steht ein Sockel einer Windmühle, auf dessen ehemaliger Spitze ein achteckiger, weit überstehender Aussichtsturm thront.

Erbaut und in Betrieb genommen wurde die Windmühle 1849 vom Müller Heinrich Wellmann, nachdem er einem Bauern für 200 Taler das Grundstück am Rheindeich abgekauft hatte. Doch bei einem Feuer 1853 brannte die Mühle zum Teil aus und kurze Zeit später starb der Erbauer und Besitzer.

Um die Mühle zu erhalten, kauften einige Bauern aus der Ortschaft die Mühle und ließen sie von Gesellen betreiben. Doch da sich der Betrieb der Mühle aus Mangel an Kundschaft und wegen der hohen Konkurrenz zu modernen Mühlen mit Motorbetrieb als nicht gewinnbringend erwies, ließ der letzte Eigentümer, Wilhelm Schiefelberg, die Mühle 1990 stilllegen. Ohne den Betrieb zerfiel die Mühle mehr und mehr und nur der stabile Mühlenturm aus Stein blieb erhalten.

Der ehemalige Mühlenturm wurde 1924 bis 1930 zu einem Aussichtsturm umgebaut, der einen Blick über die Ortschaft und den Rhein ermöglichte und auch heute noch in dieser Form vorzufinden ist. Er hatte sich durch die Lage am Rhein zu einem beliebten Ausflugslokal entwickelt, bis es um 1967 geschlossen wurde. Das „Haus Storchennest“ kam zu seinem Namen, da oben auf dem Dach des Aussichtsturms ein Nest mit einem Weißstorch aus Plastik angebracht wurde. Dieser ist schon von weitem zu sehen und hat dem Lokal zu diesem Namen verholfen.
Das Gebäude befindet sich heute im Privatbesitz.

Das Objekt „Turm “Haus Storchennest„ (ehemalige Turmwindmühle)“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste Stadt Voerde, laufende Nr. 18).

(Biologische Station im Kreis Wesel e.V., 2014. Erstellt im Zuge des Projektes „Kulturlandschaft am Niederrhein“. Ein Projekt im Rahmen des LVR Netzwerks Umwelt)

Internet:
www.voerde.de: Turm Haus Storchennest (Abgerufen am 22.10.2014)
www.voerde.de: Denkmalliste Stadt Voerde (Abgerufen am 31.10.2014)

Haus Storchennest in Götterswickerhamm

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1849
Koordinate WGS84
51° 34′ 51,71″ N, 6° 39′ 15,49″ O / 51.58103°, 6.6543°
Koordinate UTM
32U 337477.92 5717047.95
Koordinate Gauss/Krüger
2545397.35 5716490.75

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Haus Storchennest in Götterswickerhamm”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-105877-20141022-4 (Abgerufen: 19. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang