Wassermühle,„Alte Wassermühle Frohlinde“, Mühlenkamp 17

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Castrop-Rauxel
Kreis(e): Recklinghausen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mühlenkamp 17, Wassermühle, ehem. (Wohnhaus)im Kern 13. Jh., Neubau um 1800Seit dem 13. Jh. Stelle der Kornmahlmühle (Bannmühle) des ehemaligen Reichshofs und nachmaligen Oberhofs Frohlinde. Bestehendes Mühlengebäude als das dritte an dieser Stelle um 1800 in Backstein errichtet, 1907 an die Familie Grothe. Jenseits der Dammstraße Betriebsteich. Ursprünglich Rad für mehrere Gänge mit einem Durchmesser von ca. 3 m auf der rechten, südlichen Schmalseite des Hauses. 1949 Umstellung auf Elektrizität wegen des unsicheren Wasserzulaufs durch Bergwerkstätigkeiten. Jetzt Wohnhaus. Maschinelle Ausstattung komplett im Innern vorhanden.Baudenkmal der vorindustriellen Technik- und Ortsgeschichte.

(LWL-Landschafts- und Baukultur in Westfalen, 2009)

Wassermühle,„Alte Wassermühle Frohlinde“, Mühlenkamp 17

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
keine Angabe
Historischer Zeitraum
Beginn 1800 bis 1849
Koordinate WGS84
51° 31′ 41,7″ N, 7° 21′ 2,1″ O / 51.52825°, 7.35058°
Koordinate UTM
32U 385583.84 5709860.64
Koordinate Gauss/Krüger
2593768.11 5711281.24

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wassermühle,„Alte Wassermühle Frohlinde“, Mühlenkamp 17”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/LWL-KLARA-008711 (Abgerufen: 19. November 2017)
Seitenanfang