Naturdenkmal „Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein“

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Gemeinde(n): Kürten
Kreis(e): Rheinisch-Bergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 51° 04′ 4,93″ N: 7° 19′ 12,39″ O / 51,06804°N: 7,32011°O
Koordinate UTM 32.382.298,61 m: 5.658.733,24 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.592.574,43 m: 5.660.045,19 m
  • Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Copyright-Hinweis:
    Hildegard Coenen / Biologische Station Rhein-Berg
    Fotograf/Urheber:
    Hildegard Coenen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Copyright-Hinweis:
    Hildegard Coenen / Biologische Station Rhein-Berg
    Fotograf/Urheber:
    Hildegard Coenen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Copyright-Hinweis:
    Hildegard Coenen / Biologische Station Rhein-Berg
    Fotograf/Urheber:
    Hildegard Coenen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Naturdenkmal "Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein" (2019)

    Copyright-Hinweis:
    Hildegard Coenen / Biologische Station Rhein-Berg
    Fotograf/Urheber:
    Hildegard Coenen
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Unmittelbar an der L 286 auf Höhe der Ortschaft Junkermühle erstreckt sich in nordwestlicher Richtung auf einer Länge von ca. 150 Metern ein naturnaher Schluchtwald, der mit seinen Felswänden als Naturdenkmal ausgewiesen ist. Der südliche Bereich ist von einem Buchenwald bewachsen, an den sich nördlich ein Fichtenforst anschließt. Da im Gebiet gefährdete Farnarten vorkommen, erfolgte eine Schutzausweisung zur Erhaltung und Pflege des Lebensraums.

Im Frühjahr blühen die für einen Kalkbuchenwald typischen Geophyten wie Buschwindröschen und Scharbockskraut. Sobald die Buchen belaubt sind, wird die Felsformation beschattet. Dadurch hat sich eine Kryptogamenflora entwickelt, in der Moose vorherrschen. Die Kombination aus Laubwald und Felsspalten bietet Reptilien wie der Waldeidechse ideale Lebensbedingungen. Nach Osten wird das Naturdenkmal von der Kürtener Sülz begrenzt. In diesem Bereich sind noch kleinflächige Auwald-Relikte anzutreffen. Ein Wehr deutet auf die frühere Nutzung der Kürtener Sülz hin.

Hinweise auf bergbauliche Aktivitäten konnte in der Literatur nicht gefunden werden.

(Biologische Station Rhein-Berg, erstellt im Rahmen des Projektes „Naturschutz trifft Kulturlandschaft: STEINland“. Ein Projekt im Rahmen des LVR-Netzwerks Kulturlandschaft, 2019)

Internet
rbk5.rbkdv.de: Infoblatt des Rheinisch-Bergischen Kreises (abgerufen 06.01.2020)

Naturdenkmal „Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein“

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Wipperfürther Str.
Ort
51515 Kürten
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Naturdenkmal „Felshang mit Schluchtwald bei Nassenstein“”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-305410 (Abgerufen: 15. Mai 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang